Neues Feature

Krypto-Messenger Wire setzt auf Nutzername statt Telefonnummer

Mit der neuen Version von Wire wird der Wechsel der Telefonnummer oder ein Umzug ins Ausland deutlich bequemer. Der Messenger identifiziert Nutzer ab sofort nicht mehr über die Telefonnummer, sondern über Nutzernamen.

Marcel Petritz, 20.12.2016, 10:30 Uhr (Quelle: DPA)
Frau mit Handy© photopitu / Fotolia.com

Berlin - Der Krypto-Messenger Wire identifiziert Nutzer ab sofort nicht mehr über die Telefonnummer, sondern über Nutzernamen. So sollen Nutzer auch nach einem Wechsel der Telefonnummer oder einem Umzug ins Ausland ihr Konto weiter betreiben oder sich ohne Austausch von Telefonnummern mit anderen verbinden können.

Nutzernamen lassen sich nachträglich ändern

Die Nutzernamen können nach Verfügbarkeit frei gewählt und jederzeit geändert werden. Mit dem Umstieg auf das Namenssystem entfällt außerdem die Option, andere Nutzer über die Eingabe ihrer E-Mail-Adresse zu finden. Um die Änderungen anzustoßen muss die neueste Version installiert werden. Sie fragt beim ersten Start automatisch nach dem neuen Wunschnamen. Die Downloads findest du unter den weiterführenden Links.

Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang