Security

Kritisch: Adobe patcht Download Manager

Der Sicherheitsexperte Aviv Raff hat im Download Manager, der den Adobe Reader und den Flash Player auf PCs befördert, eine kritische Lücke entdeckt. Adobe rät nun allen Nutzern zur Überprüfung.

24.02.2010, 12:42 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Der Software-Riese Adobe hat erst vor einer Woche Sicherheitslücken im Adobe Reader und Acrobat gestopft, jetzt ist der Download Manager an der Reihe. Wie Adobe in seinem Weblog schreibt, wurde im Download Manager ein kritisches Leck entdeckt. Dieser wird einmalig verwendet, um den Adobe Reader oder den Flash Player herunterzuladen, und deinstalliert sich beim nächsten System-Neustart automatisch.

Spuren des Download Managers suchen

Trotzdem rät Adobe im aktuellen Sicherheitshinweis zum Fehler CVE-2010-0189 allen Nutzern, die den Reader oder den Flash Player für Windows-Betriebssysteme vor dem 23. Februar von den Adobe Internetseiten http://get.adobe.com/reader/ beziehungsweise http://get.adobe.com/flashplayer/ heruntergeladen haben, nachzuschauen, ob der schadhafte Download Manager eventuell doch noch vorhandenen ist. Auf der sicheren Seite ist, wer den Pfad C:Program FilesNOS folder auf seinem System nicht finden kann und über den Ausführen-Dialog mit der Eingabe "services.msc" keinen Eintrag namens "getPlus(R) Helper" in seiner Liste sieht. Lässt sich der Download Manager noch auffinden, sollte der Eintrag aus der Liste der lokalen Dienste entfernt und auch der Programm-Ordner unter C:/ gelöscht werden. Alternativ kann der Nutzer den Download Manager über die Systemsteuerung deinstallieren.

Wie auch bei anderen Software-Anbietern bedeutet die Einstufung als kritisch, dass ein Angreifer die Sicherheitslücke ausnutzen könnte, um schädlichen Code auf das System des Nutzers einzuschleusen und auszuführen. Bemerkt hatte das Problem der Sicherheitsexperte Aviv Raff, der auch bereits beim iPhone und Twitter sicherheitsrelevante Mängel entdeckt hat.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang