News

Kostenloses WLAN auf der CeBIT

Die CeBIT wird zum größten kostenlosen WLAN-Hotspot der Welt. Das wurde am Dienstag auf der CeBIT Preview in München verraten. Der BITKOM rechnet unterdessen mit einem ordentlichen Wachstum in der ITK-Branche.

17.01.2012, 20:12 Uhr
CeBIT© CeBIT

Nicht nur an vielen deutschen Flughäfen setzen sich kostenlose WLAN-Zugänge immer mehr durch, auch auf der diesjährigen CeBIT wird es einen kostenlos nutzbaren Internetzugang geben – auf dem kompletten Messegelände. Das wurde am Dienstag auf der CeBIT Preview in München angekündigt.

Größter WLAN-Hotspot der Welt

CeBIT-Chef Frank Pöschmann sagte am Morgen, die Hightech-Messe solle mit der Aktion zum weltweit größten WLAN-Hotspot werden. Für die Nutzung sei nur die Angabe einer E-Mail-Adresse notwendig. Eine Finanzierung ist unter anderem über die kurzzeitige Einblendung von Werbung angedacht.

Unterdessen erwartet der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM), dass sich das laufende Jahr positiv für die ITK-Branche entwickeln wird. Geschäftsführer Thomas Mosch sagte in München, dass schon das vergangene Jahr trotz Tsunami-Katastrophe in Japan, den Überschwemmungen in Thailand und der europäischen Schuldenkrise mit einem Plus von 0,7 Prozent abgeschlossen werden konnte. "Für 2012 erwarten wir ein Plus von 2,2 Prozent."

Mobiles Internet treibt Telekommunikationsmarkt

Der Telekommunikationsmarkt werde vor allem durch Smartphones und in diesem Zusammenhang durch das mobile Internet getrieben. "Dadurch steigen die Erlöse mit mobilen Datendiensten, während Sprachdienste schrumpfen. Die Mobilfunkbetreiber investieren massiv in den Ausbau ihrer Netze, um die explodierenden Datenmengen zu bewältigen.

Wichtig sei aber auch, dass die Branche das Vertrauen der Anwender gewinne. "Die Zeiten, in denen sich viele nur für Megapixel und Gigabytes interessieren, sind vorbei. Heute beginnen wir alle zu verstehen, dass das Internet unser Leben und Arbeiten weit stärker verändert, als wir es uns noch vor wenigen Jahren vorstellen konnten. Ein Großteil der Lebensbereiche vieler Menschen ist heute mit dem Internet verknüpft", sagte Mosch. Auf der CeBIT müsse es deswegen auch darum gehen, Vertrauen und Sicherheit in der digitalen Welt abzubilden.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang