Security

Kostenloses Anti-Rootkit von Sophos

Programm steht ab sofort zum kostenlosen Download bereit, um Rechner vor Spionageprogrammen oder Trojanern zu schützen.

25.08.2006, 14:23 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Die Antivirus-Experten von Sophos bieten ab sofort ein kostenloses Anti-Rootkit zum Download an. Damit soll es möglich sein, auf PCs installierte Rootkits aufzufinden und entfernen zu lassen. Rootkit-Technologien werden unter anderem dazu genutzt, um Spyware oder Trojaner auf Rechnern ahnungsloser Internet-Surfer zu installieren, um an sensible Daten zu gelangen.
Potenzielle Gefahr
Sophos verspricht, dass das neue Programm darauf hinweist, ob sich die Entfernung eines bestimmten Rootkits auf die Effizienz oder Integrität des Betriebssystems auswirken könnte. Dass Rootkits als reelle Gefahr wahrgenommen werden, zeigt eine kürzlich von Sophos vorgenommene Web-Umfrage. So befürchten 55 Prozent alle Computer-Anwender in Unternehmen, dass ihre Rechner mit einem Rootkit infiziert werden könnten. Weiter 37 Prozent gaben dagegen zu, nicht zu wissen, was ein Rootkit ist. Ach Prozent halten Rootkits für nicht gefährlich. Insgesamt nahmen 335 Unternehmensanwender an der Umfrage teil.
Experten gehen davon aus, dass Rootkits in Zukunft von immer mehr Hackern genutzt werden, um auf PCs Schafprogramme zu verstecken. Im Extremfall ist es den Angreifern dann sogar möglich, den befallen PC zum Spam-Versand zu nutzen oder andere Rechner anzugreifen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang