News

Kostenlose Rufnummernmitnahme bei sipgate

Der VoIP-Provider sipgate bietet nun allen Kunden die Möglichkeit, ihre Rufnummer zu portieren. Bis zum 30. Juni ist die Mitnahme kostenlos.

19.04.2007, 18:09 Uhr
Internettelefonie© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Der Voice-over-IP-Anbieter sipgate bietet nun für die Internet-Telefonie die Möglichkeit, die eigene Rufnummer mitzunehmen.
Auch für Ortsrufnummern
Die Rufnummernmitnahme umfasst nach Angaben von sipgate alle Rufnummern von Analog-, ISDN- und Primärmultiplexanschlüssen sowie Ortsrufnummern, die von Mobilfunk- und VoIP-Providern vergeben werden. Für die Mitnahme von mehreren Rufnummern steht der Tarif sipgate plus bereit, der drei frei konfigurierbare SIP-IDs für die Telefonie bietet. Zu beachten ist, dass die Rufnummernmitnahme zu einer Kündigung des bisherigen Telefonanschlusses führt. Ist dieser mit einem DSL-Anschluss gekoppelt, werden beide gekündigt. Demnach ist die Portierung vor allem für Kunden, die ihren Provider wechseln wollen, geeignet.
Bis Ende Juni kostenlos
Bis zum 30. Juni ist die Portierung der Rufnummer kostenlos. Darüber hinaus gibt der Anbieter bekannt, dass der Netzausbau mit neuen Ortsvorwahlbereichen abgeschlossen sei und so 92 Prozent der Bevölkerung erreichbar sind. Alternativ zur Ortsrufnummer können Kunden auch weiterhin auf eine standortunabhängige Rufnummer mit der Vorwahl 01801 zurückgreifen.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang