News

Kostenlose Facebook-Nutzung in US-Flugzeugen

Wer an Bord von sieben großen amerikanischen Airlines über dem amerikanischen Festland unterwegs ist, kann im Februar das soziale Netzwerk Facebook komplett kostenlos nutzen.

02.02.2011, 11:44 Uhr
Facebook © Facebook

Was in Deutschland mit dem FlyNet von Lufthansa seit Ende vergangenen Jahres bei Transatlantik-Flügen in Richtung Nordamerika angeboten wird, steht im amerikanischen Luftraum schon länger zur Verfügung: Internet im Flugzeug auf Basis von WLAN-Verbindungen. Möglich macht es in den USA der Dienstleister Gogo. Und der hat sich nun für den kompletten Februar eine Gratis-Aktion ausgedacht, an der sieben große amerikanische Fluggesellschaften teilnehmen.

Facebook-Nutzung über über 1.000 Maschinen kostenlos

Wer mit Virgin America, United Airlines, American Airlines, Delta, AirTran, US Airways oder Alaska Airlines über dem nordamerikanischen Kontinent unterwegs ist und in einer von derzeit 1.058 entsprechend ausgerüsteten Maschinen sitzt (Stand: Februar 2011), kann die über Gogo meistgenutzte Internetseite kostenlos nutzen: das soziale Netzwerk Facebook. Das gab der Dienstleister am Dienstag in seinem Unternehmensblog bekannt. Auf WLAN-fähigen Endgeräten muss im Internet-Browser auf der Login-Seite von Gogo lediglich der Facebook-Button angeklickt werden. Promotion-Partner ist der Automobil-Hersteller Ford.

Wer abseits von Facebook das Internet in 10.000 Metern Höhe erkunden möchte, muss wie gewohnt dafür zahlen. Ein Einzelticket pro Flug kostet je nach Flugdauer zwischen 4,95 Dollar und 12,95 Dollar. Eine 24-Stunden-Pauschale wird für 11 Dollar angeboten, Flatrates für 30 Tage kosten zwischen 29,95 Dollar und 39,95 Dollar. Ein Tarifpaket für sechs Einzelflüge ist für 49,95 Euro zu haben.

Delta mit momentan größer WLAN-Flotte

Die ebenfalls mit Gogo zusammenarbeitenden Fluggesellschaften Frontier und Air Canada nehmen am aktuellen Gratis-Angebot nicht teil. Eine Übersicht, welche Maschinen welcher Airline einen drahtlosen Internetzugang an Bord anbieten, hat Gogo unter www.gogoinflight.com zusammengefasst. Dort sind auch die Logos zu finden, die an Bord von entsprechend ausgerüsteten Maschinen auf das nutzbare WLAN-Netz hinweisen. Die größte WLAN-Flotte kann derzeit Delta vorweisen.

Während der US-Ferienzeit im Dezember hatte Gogo zusammen mit Google das WLAN-Internet bereits komplett kostenlos angeboten.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang