News

Kostenlos telefonieren mit den Gelben Seiten

Nach GoYellow bietet jetzt auch der führende deutsche Branchendienst gelbeseiten.de kostenlose Telefonate an.

12.02.2006, 14:01 Uhr
Internet© Gina Sanders / Fotolia.com

Der kleine Wettbewerber GoYellow hat es vorgemacht, jetzt zieht der große Player nach: Deutschlands führendes Branchenverzeichnis, die Gelben Seiten, starten unter www.gelbeseiten.de einen neuen Service, der kostenlose Telefonate ermöglicht. Wer in der Ergebnisliste auf den kleinen Button mit der Aufschrift "gratis anrufen" klickt, wird kostenlos mit dem gewünschten Gesprächsteilnehmer verbunden.
Wird auf den hellblauen Button geklickt, öffnet sich ein neues Fenster, in das der Nutzer seine eigene Telefonnummer eingeben muss. Nach einem Klick auf "Anrufen" klingelt das eigene Telefon, anschließend wird die Verbindung zum Gesprächspartner aufgebaut. Zusatzgeräte sind für diesen Service nicht notwendig, ein Limit für die Gesprächsdauer gibt es nach Angaben der Betreiber nicht. Allerdings muss im genutzten Internetbrowser das Setzen von Cookies zugelassen werden.
Keine Privatanschlüsse berücksichtig
Der so genannte "Click-To-Call-Service" startet ab sofort in Hamburg. Schon jetzt sind rund 28.000 Inserenten erreichbar, heißt es in der offiziellen Unternehmensmitteilung. Täglich sollen weitere Teilnehmer dazu kommen, die gratis angerufen werden können. Nach Hamburg sollen im Laufe der kommenden Monate auch andere Städte für den neuen Dienst freigeschaltet werden. Einziges Manko: Anders als bei GoYellow sind nur gewerblich gelistete Teilnehmer kostenlos zu erreichen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang