Datenvolumen sparen

Köln: Erste KVB-Haltestelle mit Gratis-WLAN gestartet

Die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) haben in Zusammenarbeit mit NetCologne die erste KVB-Haltestelle mit einem WLAN-Hotspot versorgt. Weitere sollen folgen.

Marcel Petritz, 09.08.2016, 15:43 Uhr
Köln© Jörg Engel / Fotolia.com

Köln- Die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) haben in Kooperation mit NetCologne die erste KVB-Haltestelle mit kostenlosem WLAN versorgt. Die Haltestelle wird Teil des "HOTSPOT.KOELN"-Netzes der Stadt, wie die KVB mitteilt.

Eine Stunde surfen

Als Erstes wurden in der Station Dom/Hbf. die Bahnsteigebene und die Zwischenebenen mit den entsprechenden Access-Points ausgerüstet. Wenn du das Angebot nutzen möchtest, reicht die Einwahl in den entsprechenden "HOTSPOT.KOELN". Nach dem Abnicken der Geschäftsbedingungen kann eine Stunde lange gesurft werden, danach erfolgt eine Zwangstrennung. Ein Limit gibt es aber nicht, du kannst dich sofort wieder einwählen.

20.000 Euro für den Ausbau

Die Kosten lagen laut der KVB bei rund 20.000 Euro, die Preise für die Installationen können allerdings je nach Haltestelle variieren. Bis zum Jahresende sollen die Stationen Rudolfplatz und Friesenplatz mit WLAN versorgt werden.

Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang