News

Keine Nachricht von WhatsApp – Ausfall am Sonntagabend

Wieder einmal hatte der Messenger WhatsApp einen Schluckauf. Am Sonntagabend stiegen die Ausfall-Meldungen auf allestörungen.de sprunghaft an. Wird WhatsApp Opfer des eigenen Erfolgs?

26.05.2014, 10:02 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Wieder einmal hatte der Messenger WhatsApp einen Schluckauf. Am Sonntagabend stiegen die Ausfall-Meldungen auf allestörungen.de sprunghaft an. Einzelne Nutzer berichteten, dass ihre Nachrichten zwar auf den Server geladen, von dort aber nicht mehr ausgeliefert wurden. Innerhalb weniger Stunden lief der Dienst dann wieder.

Verwaiste Kommunikationskanäle

Ein Blick auf Twitter scheint dies zu bestätigen. Im offiziellen Kanal @wa_status erscheint als letzte Meldung: "WhatsApp service has been restored. We are so sorry for the downtime..." – "Der WhatsApp-Dienst ist wieder zurück. Wir entschuldigen uns für den Ausfall." 1,15 Mio Follower lassen sich auf diese Weise über Störungen informieren. Das einzige Problem: Diese Meldung ist vom 22. Februar. Auch dort gab es einen größeren Ausfall.

Auf der Suche nach anderen offiziellen Stellungnahmen: Fehlanzeige! Im Twitter-Kanal @WhatsApp erschien die letzte Meldung am 24. April. Die Website und das Blog von WhatsApp schweigen sich über den Ausfall am Sonntagabend genauso aus wie die Präsenz beim neuen Besitzer Facebook. Dort stammt die letzte Mitteilung vom Januar 2013.

Anstieg von Nutzerzahlen und Störungen

WhatsApp scheint also nur noch über den eigenen Kanal zu kommunizieren. Und wenn der ausfällt: Pech gehabt. Allerdings verlassen sich immer mehr Menschen auf den Kurznachrichtendienst. Ende April sollen mehr als 500 Millionen Menschen WhatsApp regelmäßig genutzt haben, 32 Millionen in Deutschland. Anfang April wurde verkündet, dass 64 Milliarden Nachrichten in 24 Stunden abgewickelt wurden.

Der Erfolg von WhatsApp scheint gleichzeitig auch zu seinem Problem zu werden.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang