News

Keine Lust mehr aufs iPhone? Google erklärt den Wechsel zu Android

Google und Apple setzen alles daran, ihre Kunden zu halten. Der Wechsel mit allen Daten ist gar nicht so einfach. Google erklärt nun, wie es dennoch gelingt.

22.10.2014, 15:31 Uhr
Google© Google

Google und Apple setzen alles daran, ihre Kunden zu halten. Und es ist tatsächlich nicht ganz so einfach, mit allen persönlichen Daten, die sich in den Jahren angehäuft haben, von einer Welt in die andere zu wechseln. Google erklärt deshalb nun, wie die Datenmigration von iOS zu Android gelingt.

Wie kommen die persönlichen Daten mit?

Die Ökosysteme von iOS und Android werden auch gerne als Walled Garden bezeichnet - als mit einer hohen Mauer umgebene Gärten. Drinnen wird alles geboten, was das Herz begehrt. Doch das Verlassen wird mit dem Verzicht auf diese Annehmlichkeiten bestraft.

Google und Apple haben ein dichtes Netz an Anwendungen geschaffen, die nicht nur sich selbst verzahnen, sondern auch die Daten des Nutzers, die dieser willentlich oder unbeabsichtigt dort abgelegt hat.

Abweichungen vom Standard

Dabei ist es nicht unmöglich, die Daten zu exportieren. Google stellt sogar dafür eine explizite Funktion bereit. Alle persönlichen Daten lassen sich mit einem Klick herunterladen. Doch die Überraschung folgt dann meist beim Import in einen anderen Dienst.

Geschickt eingeflechtete proprietäre Erweiterungen offener Formate führen dazu, dass der Import nicht gelingt oder die eine oder andere Information flöten geht.

Apps nicht das Problem

Aber auch in umgekehrter Richtung tauchen diese Probleme auf. Google gibt deshalb nun unter android.com/switch eine Anleitung für den Wechsel. Erklärt wird aber nicht primär die Einrichtung der einzelnen Apps, sondern die Portierung der Daten - Fotos und Musik, Adressbuch, E-Mail und Messaging.

Erst im Text wird klar, das konkret ein Wechsel von iOS zu Android gemeint ist. Apple hat vor kurzem einen ähnlichen Guide für Wechselwillige veröffentlicht. Das neue iPhone und iOS 8 sollten neue Nutzer anlocken. Google hofft nun auf damit Unzufriedene.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum
  • Android Zuletzt kommentiert von NokDar am 23.10.2014 um 21:56 Uhr
Zum Seitenanfang