News

Kein Zune im Herbst: Europa-Start verzögert sich

Update: Laut einem Weblog-Eintrag eines Microsoft-Mitarbeiters wurde die Aussage von Unternehmenschef Steve Ballmer offenbar missverstanden. Demnach ist zwar unklar, wann der Zune auf den Markt kommt, eine Absage für 2007 wurde jedoch nicht erteilt.

05.06.2007, 12:29 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Das Warten hält an: Microsoft wird den Mediaplayer Zune nicht im Herbst auf dem europäischen Markt einführen. Dies kündigte Unternehmenschef Steve Ballmer in einem Interview mit der Zeitschrift Wirtschaftswoche an.
Marktstart unklar
Demnach lässt der iPod-Konkurrent weiter auf sich warten. Wie Ballmer in dem Interview erwähnte, war das primäre Ziel, "in den Markt zu kommen, einige Innovationen anzubieten und zu lernen". Dafür seien die USA ein guter Markt. Auf die Frage, wann der Zune nach Europa kommt, antwortete Ballmer: "Bisher verlieren wir in dem Geschäft Geld, weil wir investieren müssen. Daher haben wir uns entschieden, noch nicht in neue Märkte zu gehen. Das lohnt sich erst, wenn wir mehrere der skizzierten Ziele erreicht haben. Wann das der Fall sein wird, kann ich heute nicht sagen".
Kommt er oder kommt er nicht?
In den USA kam der Zune bereits im vergangenen November auf den Markt und erwischte so das Weihnachtsgeschäft. Kurz danach erwähnte Microsofts Media & Alliance-Manager Dene Schonknecht gegenüber dem britischen Fachblatt New Media Age, dass der Player hierzulande frühestens Ende 2007 erscheinen werde. Wie aus dem Interview mit Steve Ballmer hervorgeht, ist derzeit absolut ungewiss, ob der Zune überhaupt den Sprung in europäische Regale schaffen wird.
Update: doch keine Absage für 2007
Die Annahme, dass der Zune definitiv nicht mehr in diesem Jahr in Europa erscheint, hat sich offenbar als falsch herausgestellt. Wie ein Microsoft-Mitarbeiter in einem Eintrag in seinem Zune-Weblog schreibt, wurde die Aussage von Steve Ballmer falsch interpretiert. Demzufolge wurde dem Europa-Start keine Absage erteilt. Wann der Zune auf den Markt kommen wird, bleibt jedoch weiterhin offen. Laut dem Blog-Eintrag ist Microsoft auf dem richtigen Weg, das gesteckte Ziel von einer Million verkaufter Zunes bis zum Abschluss des Geschäftsjahrs Ende Juni zu erreichen. Somit liege man genau im Zeitplan.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang