News

Kabel-Internet im Februar: Highspeed-Schnäppchen

Die Kabelnetzbetreiber warten im Februar wieder mit eiskalt kalkulierten Sparpreisen auf. Neben einer Preissenkung finden sich in diesem Monat unter anderem Neuerungen bei der WLAN- und TV-Hardware. Unsere Redaktion gibt eine Übersicht über die aktuellen Winterschlussverkaufs-Tarife für Kabel-Internet.

01.02.2012, 15:31 Uhr
DSL-Anschluss© IKO / Fotolia.com

Der Winter hat Deutschland fest im Griff, die Temperaturen erreichen vielerorts zweistellige Minusgrade. Niedrig bleiben im Februar auch die Preise bei den führenden Kabelnetzbetreibern, die weiterhin auf vergleichsweise günstige Tarife und hohe Bandbreiten setzen. Wurden die Tarifaktionen in den vergangenen Monaten meist lediglich in die Verlängerung geschickt, finden sich in diesem Monat aber auch einige Neuerungen. Kabel Deutschland bietet nun ein WLAN-Kabelmodem zur Miete an, Unitymedia strukturiert sein TV-Angebot um und Kabel BW reduziert den regulären Preis für sein bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) schnelles Paket CleverFlat Power. Die aktuellen Tarife und Konditionen für Kabel-Internet im Februar haben wir in unserer Übersicht zusammengestellt.

WLAN-Kabelmodem für 2 Euro im Monat

Kabel Deutschland (KDG) erweitert seine Hardware-Palette für die Nutzung der Internet & Telefon-Pakete. Bereits im Mai des vergangenen Jahres hatte der Kabelnetzbetreiber die komfortabel ausgestattete Fritz!Box 6360 Cable eingeführt und sie seitdem als HomeBox für 5 Euro monatlich vermarktet. Nun steht Neukunden, die ein Internet- und Telefonpaket oder einen Internetanschluss buchen, alternativ auch ein günstigeres WLAN-Kabelmodem zur Wahl. In einem Gerät vereint finden sich ein WLAN-Router sowie ein integriertes Kabelmodem. Die neue WLAN-Option lässt sich für zwei Euro monatlich bestellen. Das WLAN-Kabelmodem verfügt unter anderem über zwei analoge Anschlüsse und vier Gigabit-Ethernet-Ports und punktet mit geringerem Energieverbrauch.

"Internet & Telefon"-Pakete zwölf Monate lang günstiger nutzen

Die bekannten Tarife schickt Kabel Deutschland im Februar in die Verlängerung. Die derzeitigen Preise gelten für Neukunden bei Bestellung bis zum 31. März, die Mindestvertragslaufzeit liegt jeweils bei 24 Monaten. Die 100 Mbit/s schnelle Doppel-Flat Internet & Telefon 100 ist beispielsweise im ersten Jahr weiterhin für monatlich 19,90 Euro statt 39,90 Euro erhältlich. Neben der Highspeed-Internetflat ist auch eine Telefon-Flatrate für Gespräche in das deutsche Festnetz mit an Bord. Ebenfalls zwölf Monate lang zum Sparpreis von 19,90 Euro statt regulär 29,90 Euro bietet KDG das Paket Internet & Telefon 32 an. Statt mit 100 Mbit/s stehen den Kunden zum Surfen im Internet immerhin noch 32 Mbit/s zur Verfügung. Bei Online-Bestellung von Internet & Telefon 32 oder Internet & Telefon 100 winkt zudem ein Online-Bonus in Höhe von 30 Euro.

Einsteiger können zur Doppel-Flat Internet & Telefon 8 greifen, die ein Jahr lang für 12,90 Euro statt regulär 19,90 Euro angeboten wird. Genau so schnell wie DSL, nach Angaben von Kabel Deutschland aber günstiger ist das Paket Internet & Telefon 16 für 17,90 Euro monatlich im ersten Jahr. Der reguläre Preis ab dem zweiten Jahr liegt bei 24,90 Euro. Eine einfache Internet-Flatrate ohne Telefonie bietet der Internetanschluss 16 für dauerhaft 19,90 Euro.

Die kostenlose Installation des Kabelmodems vor Ort erfolgt durch einen Service-Techniker. Im Februar weiterhin erhältlich ist das Mobilfunk-Paket Komplett-Flat mit einem gratis Smartphone in Form des Huawei Ideos X3. Die Komplett-Flat für 39,99 Euro monatlich erlaubt kostenlose Gespräche in alle deutschen Netze. Inklusive ist zudem eine Handy-Surf-Flat. Bei Bestellung einer oder mehrerer Mobile Phone SIM-Karten im Tarif Komplett-Flat mit Smartphone bis zum 14. Februar gewährt Kabel Deutschland pro SIM-Karte eine Rechnungsgutschrift in Höhe von 20 Euro.

Eine Auswahl aktueller Tarife von Kabel Deutschland im Überblick:


Weiter auf Seite 2: Unitymedia Sparaktionen im Februar

Der in der Karnevalshochburg Köln beheimate zweitgrößte deutsche Kabelnetzbetreiber Unitymedia hat im Februar sein TV-Angebot umstrukturiert und das neue Paket HD Option eingeführt. Auch die Wahl der Empfangs-Hardware wird flexibler. Ab sofort haben Kunden bei Bestellung des digitalen Kabelanschlusses von Unitymedia die Wahl zwischen Digital-Receiver, dem HD CI+ Modul, dem HD Receiver und dem HD Recorder.

Flexiblere Hardwareauswahl & HD-Option

Zahlen Kunden ihre Kabelgebühren im Einzelnutzervertrag direkt an Unitymedia ist ein einfacher Digital-Receiver kostenlos erhältlich. Werden die Kabelgebühren über die Mietnebenkosten abgedeckt, fallen für die Nutzung des digitalen Kabelanschlusses zusätzlich 2 Euro monatlich an, die direkt an Unitymedia gehen. Für die Nutzung des Digital-Receivers berechnet der Anbieter in diesem Fall 1,90 Euro monatlich. Die alternativ zur Wahl stehende Hardware für den HDTV-Empfang ist dagegen bei beiden Kabelgebühren-Varianten zu identischen Konditionen verfügbar. Der HD Receiver und das HD Modul (CI+) für den Flachbildfernseher sind für jeweils zwei Euro monatlich erhältlich. Der HD Recorder mit integrierter Festplatte zur Aufnahme von TV-Sendungen ist für 6 Euro im Monat nutzbar.

Neu am Start ist im Februar auch die HD Option. Bei Buchung bis zum 30. April können Kunden sparen und zahlen sechs Monate lang monatlich 2 Euro statt regulär 4 Euro für das neue HD-Angebot. Inklusive sind neun HD-Sender. Neben Das Erste HD, ZDF HD, Sport 1 HD, arte HD und Servus TV HD finden sich hier nun auch Sat.1 HD, kabel eins HD, ProSieben HD sowie der seit dem 31. Januar eingespeiste Sender Sixx HD. Unitymedia hat die kostenlose Testphase für die HD-Sender der ProSiebenSat.1 Group beendet und die vier Sender in das neue Paket HD-Option verschoben. Die Mindestvertragslaufzeit für die HD-Option liegt bei zwölf Monaten. Die Zahl der TV-Programme lässt sich durch Hinzubuchung der Pakete DigitalTV Highlights um 17 bzw. mit DigitalTV Allstars um 53 Premium-Sender für 7 Euro bzw. 15 Euro im Monat erweitern. Je nach Wahl des Programmpaketes stehen insgesamt bis zu 22 HD-Sender zur Verfügung.

Doppel-Flat 2play ab 25 Euro - bis zu sechs Gratismonate locken

Bei seinen Internet- und Telefonpaketen setzt Unitymedia im Februar dagegen auf Bewährtes und schickt diese in die Verlängerung. Neukunden erhalten als Bonus je nach gewähltem 2play- oder 3play-Paket drei Gratismonate. Wechslern schenkt der Kölner Kabelnetzbetreiber bis zu sechs Gratismonate, wenn sie noch mindestens drei Monate an einen anderen Provider gebunden sind. Außerdem sind zahlreiche Kombi-Pakete in den ersten zwölf Monaten günstiger erhältlich. Die Mindestvertragslaufzeit liegt jeweils bei zwölf Monaten, durch die gewährten Freimonate verlängert sich die Mindestvertragslaufzeit bei Unitymedia allerdings faktisch auf 15 beziehungsweise 18 Monate.

Eine Doppel-Flat für Internet und Telefonie mit Bandbreiten von 16, 32, 64 oder 128 Mbit/s erhalten Neukunden mit dem Paket 2play bereits ab 25 Euro. Bei Buchung von 2play 32.000 zahlen Neukunden in den ersten zwölf Monaten 25 Euro statt regulär 30 Euro. In ausgebauten Kabelnetzen lässt sich 2play 64.000 für dauerhaft 40 Euro im Monat nutzen. Die schnellste Doppel-Flat-Variante 2play 128.000 ist für 60 Euro monatlich verfügbar. Die reine Internetflat 1play 128.000 gibt es bereits für 45 Euro.

Wer zusätzlich zur Doppel-Flat auch Digital-TV nutzen möchte, findet das entsprechende Angebot bei Unitymedia in Form der 3play-Pakete. Das Triple Play Paket 3play 32.000 ist bei vorhandenem Kabelanschluss ein Jahr lang für 25 Euro statt 30 Euro erhältlich. Auch die Preise der anderen 3play-Pakete entsprechen den 2play-Tarifen. Ist noch kein Kabelanschluss vorhanden, berechnet der Kabelnetzbetreiber für diesen bei Wahl eines 3play-Pakets zusätzlich 17,90 Euro, falls die Kosten für den Anschluss nicht bereits von den Mietnebenkosten abgedeckt sind. Die kostenlose Einrichtung des Internet- und Telefonieanschlusses vor Ort übernimmt ein Service-Techniker. Einen WLAN-Router stellt Unitymedia seinen Kunden für einmalig 24,90 Euro zur Verfügung. Bei Buchung der Option "Telefon Plus" für 5 Euro monatlichen Aufpreis auf den gewählten Tarif erhalten Kunden den komfortabel ausgestatteten Router Fritz!Box 6360 Cable.

Eine Auswahl aktueller Tarife von Unitymedia im Überblick:


Weiter auf Seite 3: Kabel BW senkt Preis für die Highspeed Doppel-Flat im Februar

Der baden-württembergische Kabelnetzbetreiber Kabel BW wartet auch im Februar mit eigenen Produkten für TV, Internet und Telefonie per Kabel auf. Nachdem das Bundeskartellamt im Dezember grünes Licht für die Übernahme von Kabel BW durch Unitymedia gegeben hat, gab es Spekulationen über den Fusionsprozess. Doch das Kölner Unternehmen stellte in der vergangenen Woche im Rahmen der Euroforum-Jahrestagung klar, dass Unitymedia und Kabel BW zunächst ihre Markennamen behalten. Ab Juli wird es jedoch ein gemeinsames Management unter Leitung des derzeitigen Unitymedia-Chefs Lutz Schüler geben.

Doppel-Flat mit 100 Mbit/s für 39,90 Euro

Mit einer Preissenkung bei der schnellsten Doppel-Flat startet Kabel BW in den Februar. Der reguläre Preis von CleverFlat Power beträgt nun 39,90 Euro statt zuvor 49,90 Euro. Allerdings zahlen Neukunden nun bereits ab dem ersten Monat den vollen Preis. Bislang war der Tarif ein Jahr lang reduziert. Der Spareffekt setzt damit erst nach Ablauf der 24-monatigen Mindestvertragslaufzeit ein. Bei Bestellung dieses Tarifs surfen Kunden mit bis zu 100 Mbit/s im Internet und können kostenlose Gespräche in das deutsche Festnetz führen. Außerdem stattet der Kabelnetzbetreiber das Paket mit erweiterten Telefon-Features wie eine zweite Leitung aus. Zudem ist die neue Option Easy2Mobile, die Gespräche von zuhause in die deutschen Mobilfunknetze für 9,9 Cent pro Minute erlaubt, bereits inklusive. Bei Hinzubuchung von Easy2Mobile zu anderen Paketen berechnet Kabel BW 3,90 Euro monatlich. Der Kabelnetzbetreiber gewährt Neukunden bei Bestellung eines Internet- und Telefonproduktes mit 32, 50 oder 100 Mbit/s eine Gutschrift in Höhe von 100 Euro. Bei Online-Bestellung winkt je nach Paket zusätzlich ein Bonus in Höhe von bis zu 30 Euro.

100 Euro Gutschrift bei Internet- und Telefonpaketen

Wer nicht unbedingt mit 100 Mbit/s durchs Web surfen muss, kann alternativ zur CleverFlat Classic für dauerhaft 29,90 Euro greifen. Die Internet-Flatrate bietet mit 32 Mbit/s immer noch die doppelte DSL-Bandbreite zum Browsen im Web. Neben Internet & Telefon hält die CleverFlat Entertainment zusätzlich noch ein TV-Paket nach Wahl bereit. Die enthaltene Internet-Flat kommt mit einer Bandbreite von bis zu 50 Mbit/s daher, Uploads erfolgen mit bis zu 2,5 Mbit/s. Kabel BW stellt im Rahmen dieses Tarifs mit Mein TV Komplett, Mein TV HD Komplett sowie Mein TV International drei eigene TV-Angebote zur Auswahl bereit. Alternativ können Kunden sich auch für ein Sky Welt sowie ein zusätzliches Sky-Paket des Münchener Bezahlsenders Sky entscheiden. Bei Wahl der Sky-Variante entfällt die Gutschrift in Höhe von 100 Euro.

Die Produktpalette des nun zum Konzern von Unitymedia-Eigner Liberty Global gehörenden Kabelnetzbetreibers wird mit zwei Komplettpaketen vervollständigt. Im Paket CleverAll Classic für 39,90 Euro bzw. im Angebot CleverAll Power für 99,90 Euro bündelt Kabel BW Internet, Telefonie, TV, Mobilfunk und mobiles Internet. Die Internet-Flat bietet 32 Mbit/s bzw. 100 Mbit/s. Das teurere CleverAll Power bietet gegenüber CleverAll Classic neben mehr Surf-Geschwindigkeit zwei Telefonleitungen, einen HD-Recorder, die Handy Komplett-Flat zum kostenlosen Telefonieren in alle deutschen Mobilfunknetze sowie MeinTV HD mit 20 HD-Sendern. Die Mindestvertragslaufzeit bei allen Kabel BW Paketen liegt bei 24 Monaten. Das einmalige Bereitstellungsentgelt liegt je nach gewähltem Tarif zwischen 19,90 und 39,90 Euro.

Eine Auswahl aktueller Tarife von Kabel BW im Überblick:


Weiter auf Seite 4: Tele Columbus mit Gratismonaten und Sparpreisen im Februar

Der Berliner Kabelnetzbetreiber Tele Columbus hatte im Januar Neukunden und Wechsler gleich mit zwei Sparaktionen gelockt. Neben reduzierten Preisen gewährte das Unternehmen zudem bis zu sechs Gratismonate. Im Februar führt Tele Columbus diese bewährten Aktionen fort.

Gratismonate & reduzierte Preise

Die monatliche Gebühr für die Doppel-Flat 2er Kombi reduziert Tele Columbus bei Buchung mit Internet-Bandbreiten von 32, 64 oder 128 Mbit/s zwölf Monate lang jeweils um 5 Euro. Die günstigste Doppel-Flat, die 2er Kombi 16, bleibt während der gesamten 24-monatigen Mindestvertragslaufzeit und darüber hinaus dauerhaft bei 19,99 Euro. Die doppelt so schnelle 2er Kombi 32 ist nun zwölf Monate lang zum Sparpreis von 24,99 Euro statt 29,99 Euro zu haben.

In entsprechend ausgebauten Regionen steht auch die 2er Kombi 64 ein Jahr lang für 34,99 Euro statt 39,99 Euro zur Wahl. Das schnellste Internetangebot, die 2er Kombi 128, bietet Tele Columbus zwölf Monate für 54,99 Euro statt 59,99 Euro an. Aktuell entfällt bei Online-Buchung bis zum 5. Februar zudem der Einrichtungspreis in Höhe von 19,90 Euro. Einen WLAN-Router legt der Anbieter gratis obendrauf.

2er Kombi + Sky ab 39,99 Euro

Weiterhin auch im Februar erhältlich ist das Bündelpaket 2er Kombi + Sky: Das Sparangebot ist ein Jahr lang ab 39,99 Euro monatlich verfügbar. Mit an Bord ist in der günstigsten Variante eine Internet-Flatrate mit bis zu 16 Mbit/s, eine Telefon-Flatrate in das deutsche Festnetz, das Basispaket "Sky-Welt" des Münchener Bezahlsenders Sky sowie ein Sky-Premium-Paket nach Wahl. Für 10, 20 beziehungsweise 40 Euro Aufpreis stellt Tele Columbus bei der 2er Kombi + Sky Surfgeschwindigkeiten von 32, 64 oder 128 Mbit/s bereit.

Eine Auswahl aktueller Tarife von Tele Columbus im Überblick:


(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang