Aktuelle Angebote

Kabel-Internet im April: Tarifaktionen von Vodafone und PŸUR

Im April stehen bei Vodafone Änderungen bei den Tarifen für Internet per Kabel an. PŸUR setzt dagegen weiter auf seine Tarifaktionen mit Gigabit-Speed ab 5 Euro. Wir stellen die Angebote von Vodafone und PŸUR vor.

Jörg Schamberg, 02.04.2020, 10:56 Uhr
Kabelnetzbetreiber © i12 GmbH

Der Countdown läuft: Nur noch wenige Tage ist für Neu- und Bestandskunden des Kabelnetzbetreibers Vodafone Kabel Deutschland und der ehemaligen Marke Unitymedia der Gigabit-Aktionstarif "CableMax 1000" erhältlich. Neue Tarife wurden bereits geleakt. Und auch der Berliner Kabelanbieter PŸUR hält im April Tarifaktionen bereit. Wir geben einen Überblick über ausgewählte Angebote.

Tipp: Bei Bestellung der Tarife über unseren Tarifrechner winkt häufig ein Sofortbonus von Verivox als Extra-Vorteil.

Vodafone (Kabel Deutschland): CableMax 1000 nur noch bis 5. April erhältlich - neue Kabeltarife ab 6. April

Vodafone

Wer sich bei Vodafone (Kabelinternet von Vodafone) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
die schnelle Doppel-Flat "CableMax 1000" dauerhaft zum Preis von 39,99 Euro pro Monat sichern möchte, muss in dieser Woche handeln. Das Aktionsangebot ist nur noch bis Sonntag, 5. April 2020, verfügbar. Nutzen lässt sich eine Internet-Flat per Kabelanschluss mit einer Download-Bandbreite von bis zu 1 Gbit/s sowie mit bis zu 50 Mbit/s im Upload. Ist Gigabit-Speed an der eigenen Adresse noch nicht verfügbar, schaltet Vodafone alternativ 500 Mbit/s im Download und 25 Mbit/s im Upload für ebenfalls 39,99 Euro pro Monat. Zudem ist jeweils eine Festnetz-Flat inklusive. Vodafone berechnet beim "CableMax"-Angebot keine Bereitstellungs- und Versandkosten.

Daneben stehen Kabelinternet-Tarife mit Bandbreiten von 50, 100 und 200 Mbit/s zur Wahl. Der Tarif mit 50 Mbit/s lässt sich 24 Monate lang zum reduzierten Preis von monatlich 19,99 Euro statt 29,99 Euro nutzen, die Doppel-Flats mit 100 und 200 Mbit/s gibt es für Neukunden zwölf Monate zum Sparpreis von 19,99 Euro pro Monat, statt regulär 34,99 Euro bzw. 39,99 Euro. Bei Online-Buchung winken je nach Tarif zwischen 80 Euro und 120 Euro als Rechnungsgutschrift. Den WLAN-Kabelrouter Vodafone Station stellt Vodafone den Kunden kostenlos bereit. Optional lässt sich die Fritz!Box 6591 für 6,99 Euro pro Monat hinzubuchen. Wechsler, die noch an ihren alten Anbieter gebunden sind, aber bereits schon jetzt zu Vodafone wechseln möchten , gewährt der Kabelnetzbetreiber bis zu zwölf Gratismonate. Für die klassischen "Red Internet & Phone Cable"-Tarife berechnet Vodafone ein Bereitstellungsentgelt von einmalig 49,99 Euro, Kunden binden sich jeweils 24 Monate lang an den Anbieter.

Update vom 6. April 2020: Die neuen Vodafone-Kabeltarife

Seit dem 6. April 2020 gibt es diverse Tarifänderungen. Vermarktet werden nun vier "Red Internet & Phone Cable"-Tarife mit Surfgeschwindigkeiten von 50, 250 und 500 Mbit/s sowie 1 Gbit/s. Nicht mehr verfügbar sind Kabel-Tarife mit 100, 200 und 400 Mbit/s. Der Gigabit-Tarif "Red Internet & Phone 1000 Cable" (mit 50 Mbit/s Upload) kostet künftig in den ersten sechs Monaten 19,99 Euro pro Monat, danach fallen monatlich 49,99 Euro an. Für "Red Internet & Phone 500 Cable" (mit 25 Mbit/s Upload) gilt ebenfalls ein halbes Jahr lang ein reduzierter Preis von 19,99 Euro, ab dem 7. Monat schlägt der Tarif mit 44,99 Euro pro Monat zu Buche. Mit bis zu 250 Mbit/s surfen lässt sich mit "Red Internet & Phone 250 Cable", der Upload liegt bei 25 Mbit/s. Sechs Monate kostet die Doppel-Flat monatlich 19,99 Euro, danach sind es 39,99 Euro. Bestehen bleibt der Tarif mit 50 Mbit/s, der 24 Monate lang für monatlich 19,99 Euro statt 29,99 Euro nutzbar ist. Hier erreicht der Upload bis zu 5 Mbit/s. Bei den drei schnellsten Tarifen gewährt Vodadone einen Online-Vorteil von jeweils 170 Euro, beim Tarif mit 50 Mbit/s sind es einmalig 30 Euro. Der einmalige Bereitstellungsentgelt kostet jeweils 69,99 Euro statt zuvor 49,99 Euro.

Die folgenden Vodafone-Angebote sind in allen Bundesländern mit Ausnahme von NRW, Hessen und Baden-Württemberg zu den genannten Konditionen erhältlich.

Vodafone (Unitymedia): CableMax 1000 für 39,99 Euro/Monat - 2play-Tarife zwölf Monate für 19,99 Euro/Monat und Online-Vorteil

Vodafone

Noch bietet Vodafone im ehemaligen Verbreitungsgebiet der eingestellten Marke Unitymedia - mit Ausnahme des Tarifs "CableMax" - separate Tarife für Internet, Telefonie und TV an. Eine Anpassung der Tarife an das Portfolio von Vodafone ist jedoch geplant. Aktuell finden sich unter www.unitymedia.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
sowohl der Gigabit-Aktionstarif CableMax 1000 für dauerhaft 39,99 Euro als auch eigene 2play und 3play-Tarife.

Anfang April sind zum Beispiel drei 2play-Doppel-Flats für Internet und Telefonie mit Bandbreiten von 30, 150 und 400 Mbit/s buchbar. In den ersten zwölf Monaten berechnet der Kabelnetzbetreiber den reduzierten Preis von 19,99 Euro pro Monat. Soll ein TV-Paket hinzugebucht werden, so ist dies für 10 Euro Aufpreis pro Monat ab 29,99 Euro als 3play-Tarif erhältlich. Bei 3play-Angeboten kommt die monatliche Kabelanschlussgebühr von 20,99 Euro hinzu, falls diese nicht bereits von den Mietnebenkosten abgedeckt ist.

Bei Online-Buchung eines Vodafone (Unitymedia)-Tarifs bis zum 5. April winken Rechnungsgutschriften von bis zu 80 Euro für 2play-Tarife und von bis zu 120 Euro für 3play-Tarife. Als WLAN-Router erhalten Neukunden den WLAN-Kabelrouter Vodafone Station kostenlos zur Nutzung. Dieser unterstützt den Übertragungsstandard DOCSIS 3.1. Wechslern gewährt Vodafone bis zu zwölf Freimonate, wenn sie vertraglich noch an ihren alten Internetanbieter gebunden sind, aber schon jetzt zu dem Kabelnetzbetreiber wechseln wollen. Die Mindestvertragslaufzeit der Vodafone (Unitymedia)-Tarife liegt bei 24 Monaten.

Update vom 6. April 2020

Vodafone hat die ehemaligen Unitymedia-2play-Tarife an das eigene Angebot angepasst. Nun sind auch über www.unitymedia.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
nur noch die vier "Red Internet & Phone Cable"-Tarife mit 50, 250 und 500 Mbit/s bzw. 1 Gbit/s buchbar.

PŸUR: Alle Internet-Tarife und Kombi-Pakete sechs Monate lang für 5 Euro monatlich - 60 Euro Online-Vorteil

PΫUR

Der Berliner Kabelnetzbetreiber PŸUR (Angebote von PŸUR) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
bietet Neukunden im April seine reinen Internet-Flats ("Pure Speed") sowie seine "Surf & Phone"-Kombi-Pakete für Internet, Telefonie und TV jeweils sechs Monate lang zum Aktionspreis von 5 Euro monatlich an. Erst danach wird der reguläre Preis berechnet. Voraussetzung ist die Wahl eines Tarifs mit 24-monatiger Mindestvertragslaufzeit. Buchen Neukunden stattdessen die flexible Variante mit einer Laufzeit von drei Monaten, so gilt der reguläre monatliche Preis direkt ab dem Vertragsbeginn. PŸUR hält jeweils vier Tarife mit Download-Bandbreiten von 20, 200 und 400 Mbit/s sowie mit 1 Gbit/s bereit. Die Gigabit-Geschwindigkeit ist allerdings derzeit erst n Berlin und im Umland der Hauptstadt verfügbar. Eine Telefon-Flat lässt sich für 5 Euro Aufpreis pro Monat zur Internet-Flat hinzubuchen.

Die regulären Preise der "Pure Speed"-Tarife liegen zwischen 22 Euro und 88 Euro pro Monat. Die "Surf & Phone"-Tarife kosten ab dem siebten Monat zwischen 35 Euro und 95 Euro pro Monat. Hinzu kommen bei den Kombi-Paketen die monatlichen Kosten für den Kabelanschluss von maximal 10 Euro. Die Online-Buchung zahlt sich bei PŸUR im April aus: Bei allen Tarifen entfallen die Aktivierungsgebühr (50 Euro) und die Versandkosten (10 Euro). In den reinen Internet-Tarifen bis 400 Mbit/s erhalten PŸUR-Neukunden eine Fritz!Box 6490 und einen Fritz!Repeater 1200 sechs Monate lang kostenlos statt für jeweils 3 Euro pro Monat. Im Gigabit-Tarif ist eine Fritz!Box 6591 dauerhaft kostenlos inklusive, auch hier kann der Fritz!Repeater ein halbes Jahr lang gratis getestet werden.

Ist der passende Tarif nicht dabei? Bei der Suche nach einem neuen Internetanschluss per Kabel-Internet, DSL und VDSL hilft unser Breitband-Tarifrechner.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup