News

Kabel Deutschland: Fußball-WM startet in HD

Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland will bis zum 21. Mai das komplette digitale Kabelnetz für den Empfang der öffentlich-rechtlichen HD-Sender umrüsten. Erforderlich dafür sind Verschiebungen von Kanalplätzen.

06.04.2010, 16:31 Uhr
Kabel Deutschland© Kabel Deutschland

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika wirft ihren Schatten voraus. Rechtzeitig vor dem Anpfiff des ersten Spiels am 11. Juni bereitet sich auch der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland (KDG) technisch auf das globale Ereignis vor. Erstmals können Kabelkunden das alle vier Jahre stattfindende Turnier im gesamten Netz von Kabel Deutschland im hochauflösendem Format über die öffentlich-rechtlichen HD-Sender empfangen.

Verschiebung von Kanalplätzen

Lange hatte es gedauert, bis Kabel Deutschland, der größte deutsche Kabelnetzbetreiber, sich mit den Sendern ARD und ZDF über eine Einspeisung der drei HD-Sender ins KDG-Netz geeinigt hatte. Zum Start der Olympischen Winterspiele im Februar erfolgte die Verbreitung von Das Erste HD, ZDF HD und Arte HD jedoch zunächst dauerhaft nur in den Netzen, die bereits für Internet und Telefonie-Nutzung modernisiert worden waren. Dennoch erzielte der Kabelnetzanbieter damit eine HD-Verfügbarkeit von über 90 Prozent. Bis Mitte Mai sollen nun aber auch die KDG-Kunden auf Dauer in den Genuss der HD-Sender kommen, deren örtliche Kabelnetze noch auf eine Aufrüstung warten. Zu diesem Zweck wird das Münchener Unternehmen einigen digitalen Fernsehprogrammen neue Kanalplätze und damit neue Frequenzen zuweisen, um die HD-Sender unterbringen zu können.

Technische Umstellung bis 21. Mai abgeschlossen

Die Umstellung erfolgt schrittweise ab dem 6. April und soll voraussichtlich am 21. Mai abgeschlossen sein. Betroffen von der Umstellung sind nach Unternehmensangaben aber lediglich Kunden, die digitales Fernehen mit einem Digitalreceiver empfangen. Beim analogen Fernsehempfang ändert sich nichts. Neben den HD-Sendern Das Erste HD, ZDF HD und Arte HD erhalten auch die Pay-per-View-Dienste Select Kino und redXclub neue Kanalplätze. Auch einige Radiosender werden auf andere Frequenzen umgeschaltet. Kabel Deutschland rät allen Kunden zur Durchführung eines Sender-Suchlaufes über den Digitalreceiver, falls die genannten HD-Sender oder Bezahl-Sender nicht mehr wie gewohnt verfügbar sind. Spätestens am Abend des 21. Mai sollte ein solcher Sender-Suchlauf durchgeführt werden. Für den Empfang der hochauflösenden Fernsehprogramme ist ein kabeltauglicher HD-Receiver sowie ein HD-Flachbildfernseher erforderlich. Auskunft zur individuellen Verfügbarkeit der Sender am eigenen Wohnort gibt Kabel Deutschland über eine eigene Webseite unter www.kabeldeutschland.de/fernsehen/sender-suche.html.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang