News

Kabel Deutschland: 69.000 neue Internet-Kunden

Bei Kabel Deutschland ist die Nachfrage nach Internet- und Telefon-Diensten sowie Pay-TV-Angeboten ungebrochen groß.

16.02.2012, 09:35 Uhr (Quelle: DPA)
Kabel Deutschland© Kabel Deutschland

Auch im Ende Dezember abgeschlossenen Weihnachtsquartal konnte sich Kabel Deutschland (KDG) über ein deutliches Kundenwachstum im Geschäft mit den so genannten neuen Diensten freuen. Immer mehr Menschen nutzen ihren Kabelanschluss, um darüber nicht nur fernzusehen, sondern auch im Internet zu surfen und zu telefonieren. Insgesamt ist die Kundenzahl aber weiter rückläufig.

Wenige Basis-Kabelkunden

Die Zahl der ans KDG-Netz angeschlossenen Haushalte lag Ende 2011 unverändert bei 15,29 Millionen. Davon waren 12,63 Millionen Anschlüsse so weit aufgerüstet, dass über sie die neuen Dienste nutzbar waren. Die Zahl der Kunden ging zwischen Oktober und November aber aufgrund rückläufiger Basisanschlüsse um 38.900 auf 8,65 Millionen zurück.

Mehr Grund zur Freude besteht bei einem Blick auf die Internet- und Telefonkunden. Im Netz von KDG waren zum Jahresende nicht nur 1,45 Millionen Internet-, sondern auch 1,48 Millionen Telefonanschlüsse registriert. Das entspricht einem Quartals-Plus von 69.200 Internet- und 68.000 Telefon-Kunden. Ebenfalls im Trend: die Buchung von Pay-TV-Paketen. Deren Anzahl kletterte um 133.800 auf 1,55 Millionen.

Umsatz und Gewinn steigen

Finanziell konnte Kabel Deutschland sowohl Umsatz als auch Gewinn steigern. Der Umsatz erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahresquartal von 405 auf 427 Millionen Euro. In erster Linie trug das Geschäft mit Internet und Telefonie (+24,8 Prozent) zum Wachstum bei. Die Fernsehsparte legte lediglich um 1,7 Prozent zu.

Unterm Strich verwandelte KDG einen Vorjahresfehlbetrag von 37 Millionen in einen Überschuss von 55 Millionen Euro. Dabei schlug die Umschuldung des Unternehmens positiv zu Buche. Kabel Deutschland hatte teure Anleihen zurückgekauft und sich zu günstigeren Konditionen neu verschuldet. Der monatliche Durchschnittsumsatz pro Kunde (ARPU) verbesserte sich von 13,50 auf 14,49 Euro.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang