News

Kabel Deutschland: 300.000 WLAN-Hotspots bundesweit

Kabel Deutschland weitet sein Hotspot-Netz kontinuierlich aus. Am Mittwoch zog der Kabelnetzbetreiber eine Zwischenbilanz: In 90 Städten betreibt KDG ein öffentliches WLAN-Netz, hinzu kommen Hotspots in Geschäften sowie zahlreiche Homespots über die WLAN-Router von Privatkunden.

05.03.2014, 13:31 Uhr
Kabel Deutschland© Kabel Deutschland

Ende 2012 hatte Kabel Deutschland in Berlin den Startschuss für ein öffentliches WLAN-Netz gegeben. Seitdem hat der Kabelnetzbetreiber seine WLAN-Offensive zunächst auf Bayern und inzwischen auch auf weitere Städte in anderen Bundesländern ausgeweitet. Am Mittwoch zog das Unternehmen eine Zwischenbilanz und vermeldete das Erreichen von bundesweit inzwischen über 300.000 WLAN-Zugriffspunkten. Damit gehört Kabel Deutschland (KDG) nach eigenen Angaben zu den größten WLAN-Anbietern in Deutschland.

Zahlreiche Homespots aktiviert

Kabel Deutschland kommt auf eine solch hohe Zahl an WLAN-Hotspots, da der Kabelnetzbetreiber nicht nur öffentliche Zugriffspunkte und Hotspots für Betriebe und Einrichtungen eingerichtet hat, sondern in den vergangenen Wochen auch zahlreiche sogenannte Homespots aktiviert hat.

Zur Realisierung eines Homespots wird auf den von Kabel Deutschland bereitgestellten WLAN-Routern der Kabelkunden ein zweiter, separater WLAN-Zugang freigeschaltet. Alle Kunden, die ihren Router als Homespot zur Verfügung stellen, können bundesweit auf alle anderen KDG-Homespots zugreifen. Technisch sind der private WLAN-Zugang des Kunden sowie der über den Kundenrouter angebotene öffentliche WLAN-Hotspot strikt getrennt. Kabel Deutschland stellt für die Nutzung der öffentlichen Homespots zusätzliche Bandbreite bereit, die Surfgeschwindigkeit des privaten Internetzugang wird somit nicht beeinträchtigt.

WLAN-Offensive geht weiter

In bundesweit insgesamt 90 Städten und Gemeinden betreibt Kabel Deutschland zudem öffentliche Hotspots an belebten Straßen und Plätzen. In den nächsten Monaten will der Kabelnetzbetreiber sein WLAN-Angebot auf weitere Städte ausweiten. "Wir wollen bei der WLAN-Versorgung für das mobile Internet eine führende Position einnehmen", betont Kabel Deutschland-Chef Adrian von Hammerstein. Als dritte Säule der Aktivitäten der Münchener in diesem Bereich fungiert ein WLAN-Hotspot-Produkt für Betriebe und Einrichtungen mit Publikumsverkehr wie Cafés, Restaurants, Hotels und Einzelhändler. An den WLAN-Hotspots stehen in der Regel Bandbreiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) zur Verfügung, mehrere Surfer können somit problemlos parallel surfen.

Die WLAN-Hotspots im gesamten Verbreitungsgebiet von Kabel Deutschland lassen sich über die Hotspotfinder-App auffinden, die für iOS- und Android-Geräte verfügbar ist. Alternativ bietet der Kabelnetzbetreiber online eine Übersicht unter www.kabeldeutschland.de/wlan-hotspots.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang