News

Kabel BW: Internetkunden auf 415.000 gesteigert

Der Kabelnetzbetreiber aus Baden-Württemberg konnte im vergangenen Jahr die Zahl der Internetanschlüsse um 53 Prozent steigern und auch bei Umsatz und operativem Gewinn zulegen.

24.04.2009, 12:13 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Das Geschäft mit Internet über Kabel floriert weiterhin prächtig. Nach Kabel Deutschland und Unitymedia kann auch der Baden-Württemberger Kabelnetzbetreiber Kabel BW mit steigenden Kundenzahlen aufwarten.
Steigerung um 53 Prozent
Die Zahl der Internet- und Telefonkunden konnte von 270.000 im vergangenen Jahr um 53 Prozent auf jetzt 415.000 gesteigert werden. Ende Dezember standen bei Kabel BW noch 380.000 Internet-Kunden unter Vertrag. Damit versorge Kabel BW bereits 18 Prozent seiner unverändert rund 2,3 Millionen TV-Kunden auch mit Breitband-Internet und Telefonie zum Pauschalpreis. Durch die großflächige Netzmodernisierung der letzten Jahre könnten 99 Prozent der 3,6 Millionen Kabelhaushalte in Baden-Württemberg die CleverKabel-Angebote nutzen.
Auch im Pay-TV-Geschäft konnte der Marktanteil ausgebaut werden. Die Zahl der Kunden stieg hier im Jahresvergleich um 16 Prozent auf 191.000. Diese Zuwächse wirken sich auch auf den Umsatz aus. Er betrug im ersten Quartal 2009 116,8 Millionen Euro und konnte somit um 17 Prozent gesteigert werden. Das operative Ergebnis kann sich mit einem EBITDA von 55,4 Millionen Euro ebenfalls sehen lassen. Damit wird der Quartalswert des Vorjahres um 43 Prozent übertroffen.
TV-Angebot wird ergänzt
"Wir erwarten auch weiterhin kräftige Impulse aus unseren überlegenen Internet-Bandbreiten im ganzen Land und einem attraktiven TV-Angebot, das wir im laufenden Jahr um interaktive Angebote wie zeitversetztes Fernsehen und Filme auf Abruf ergänzen werden", kündigt Kabel BW Geschäftsführer Harald Rösch an. Das Unternehmen sei von der Finanz- und Wirtschaftskrise bislang nicht betroffen und habe die Zahl der Vollzeitmitarbeiter im vergangenen Jahr um 6 Prozent auf 735 erhöht.

(Michael Posdziech)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang