News

K-Classic Mobil kämpft mit Problemen

Kunden der Mobilfunk-Marke von Kaufland sind momentan nicht zu erreichen und können auch selbst nicht telefonieren.

25.09.2013, 13:46 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

Kunden des Mobilfunk-Discounters K-Classic Mobil (Kaufland) müssen in diesen Stunden viel Geduld an den Tag legen. Aufgrund einer technischen Störung können Kunden des Billiganbieters momentan nur stark eingeschränkt ihre SIM-Karte nutzen.

Kaufland bestätigt Probleme

Von Kaufland wurde das Problem bereits offiziell bestätigt. Es komme momentan zu Problemen mit der Erreichbarkeit von K-Classic Mobil, heißt es in einer Stellungnahme. Kaufland nutzt für sein Mobilfunk-Angebot das Netz von Telefónica Deutschland. Und auch der Netzbetreiber konnte die Probleme auf Nachfrage von onlinekosten.de bestätigen. "Am Dienstag-Nachmittag kam es durch eine Unregelmäßigkeit bei einer Netzwerkkomponente zu Qualitätseinschränkungen der Mobilfunknutzung der K-Classic Mobil Kunden. Mittlerweile kann der Großteil der Kunden den Dienst wieder nutzen. In Einzelfällen ist eine Einschränkung noch möglich. Wir arbeiten mit Hochdruck an der vollständigen Wiederherstellung des Dienstes", erklärte ein Sprecher des Konzerns.

K-Classic Mobil-Kunden nicht erreichbar

Leser von onlinekosten.de berichten, dass das Problem bereits seit Dienstagmittag bestehe. Es sei nicht möglich, SIM-Karten von K-Classic Mobil im Mobilfunknetz von Telefónica einzubuchen. Anrufe bei Telefonnummern des Discounters werden mit der Ansage "Diese Rufnummer ist nicht vergeben" abgewiesen.

Kaufland bietet über seine Mobilfunk-Marke neben einem grundgebührfreien Einheitstarif (9 Cent pro Minute / SMS) auch einen Smartphone-Tarif an. Er beinhaltet für 12,95 Euro 400 Einheiten, die für Telefonate und / oder SMS verwendet werden können. Außerdem ist eine Handy Internet Flat mit 500 Megabyte HSDPA-Volumen über die Grundgebühr abgedeckt.

Startpakete ab 9,95 Euro

Startpakete sind in allen Filialen von Kaufland erhältlich. Für den Einheitstarif werden einmalig 9,95 Euro fällig, für den Smartphone-Tarif 12,95 Euro. Rein rechnerisch ist der Einstieg aber kostenlos möglich, da 10 bzw. 12,95 Euro Startguthaben gewährt werden. Bei einer Rufnummernportierung winken 25 Euro Bonusguthaben.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang