Security

Juli-Patch-Day: Sieben Updates im Anflug

Am kommenden Dienstag wird es von Microsoft nach aktuellem Stand vier Patches für Windows und drei Software-Updates für Office geben.

06.07.2006, 19:22 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Vom nahenden Sommerloch ist bei Microsoft noch nichts zu spüren. Die EU droht mit einem millionenschweren Zwangsgeld, das vom weltgrößten Softwarekonzern möglicherweise täglich zu zahlen ist, aber auch die firmeneigenen Programmierer hatten in den zurückliegenden Tagen wieder Schwerstarbeit zu leisten. Wie Microsoft heute bekannt gab, wird es zum Juli-Patch-Day am kommenden Dienstag voraussichtlich sieben neue Software-Flicken geben.
Kritische Schwachstellen
Am 11. Juli plant Microsoft die Veröffentlichung von vier Software-Updates, die Sicherheitslücken im Betriebssystem Windows schließen sollen. Außerdem soll es drei Patches für das Büroprogramm Office geben. Zum Teil werden über die Flicken Schwachstellen gefixt, die von Microsoft als „kritisch“ eingestuft werden. Das entspricht der höchsten Warnstufe beim Software-Riesen. Zum Teil ist nach dem Überspielen der Updates ein Neustart notwendig.
Genauere Angaben zu den kommenden Patches macht Microsoft bei seinen Vorankündigungen nicht. Wir werden Sie natürlich informieren, sobald weitere Informationen zu den geschlossenen Schwachstellen vorliegen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang