News

Januar-Schnäppchen in der Mobilfunk-Welt

Preiswerte Handytarife, attraktive Smartphone-Bundles, aber auch das Ende von verschiedenen Mobilfunk-Discountern gibt es zum Jahreswechsel zu vermelden.

03.01.2012, 11:47 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Das neue Jahr ist da und verspricht auch auf dem deutschen Mobilfunkmarkt durchaus interessant zu werden. Vor allem die Vermarktung von preislich attraktiven LTE-Tarifen wird in diesem Jahr im Fokus stehen. Und das nicht nur auf dem Land, sondern zunehmend auch in Großstädten, weil in immer mehr Bundesländern die von der Bundesnetzagentur aufgestellten Versorgungsaufladen erfüllt werden. In Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, im Saarland und in Schleswig-Holstein dürfen Telekom, Vodafone und Telefónica schon heute ihre ersteigerten LTE-Frequenzen im 800-Megahertz-Bereich überall dort einsetzen, wo sie es für notwendig erachten. In allen anderen Bundesländern darf dieses Frequenzspektrum nur dort vermarktet werden, wo noch weiße Flecken auf der DSL-Landkarte zu füllen sind. Klar ist: die LTE-Netze wachsen und in diesem Zusammenhang auch die LTE-Verfügbarkeit.

Diverse Mobilfunkmarken gehen vom Netz

Negativ ist anzumerken, dass der Jahreswechsel die Angebotsvielfalt auf dem Markt der Mobilfunk-Discounter weiter eingeschränkt hat. Nicht nur die E-Plus-Marke Vybemobile - einst legendär mit einem Werbespot mit dem amerikanischen Hip-Hop-Star Snoop Dogg in Roy Black-Verkleidung durchgestartet - ist für Neukunden ab sofort nicht mehr erhältlich, auch die VZ-Netzwerke haben die Segel gestrichen und ihren Mobilfunktarif VZmobil eingestellt. In den vergangenen Monaten warfen bereits die Marken fiotel, fon-io und Simfix die Flinte ins Korn.

Trotzdem bleibt das Angebot an preiswerten Handytarifen groß. Einige Anbieter haben auch Anfang 2012 attraktive Neukunden-Angebote aus dem Hut gezaubert. So stellt zum Beispiel McSIM noch bis zum 16. Januar einen 8-Cent-Einheitstarif für einmalig 4,95 Euro zur Verfügung - garniert mit 20 Euro Startguthaben. Davon werden 5 Euro direkt zum Start und 15 Euro am ersten Tag des nach der Bestellung folgenden Monats gutgeschrieben. Genutzt wird das Netz von Vodafone. Eine praktisch identische Offerte gilt ebenfalls noch bis zum 16. Januar bei BigSIM.

Noch deutlich mehr Startguthaben ist erhältlich, wenn bis zum 11. Januar für 4,95 Euro eine SIM-Karte unter www.maxxim.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
bestellt wird. Dann gibt es nicht nur standardmäßig 5 Euro Gesprächsguthaben, sondern drei Monate in Folge jeweils 15 Euro Bonus-Guthaben.

Callmobile lockt weiter mit Freiminuten

Weiterhin gültig ist auch das attraktive Angebot für Wenigtelefonierer von callmobile. Wer den Einheitstarif clever 9 bestellt, erhält ein Leben lang monatlich 10 Freiminuten. Jede weitere Gesprächsminute kostet 9 Cent, ebenso wie jede verschickte SMS. Einmalig werden bei einer Bestellung über die Website www.callmobile.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
9,95 Euro berechnet, zum Start gibt es 5 Euro Gesprächsguthaben. Zu beachten ist: werden über einen Zeitraum von drei Monaten weniger als 6 Euro umgesetzt, berechnet callmobile eine so genannte Administrationsgebühr in Höhe von 1 Euro pro Monat.

Wer mit seinem Handy häufig ins Ausland telefoniert, kann genau das in bei blauworld und Mobilka künftig noch preiswerter tun - ab 1 Cent pro Minute. Bei beiden Anbietern gilt dieser günstige Minutenpreis ab sofort in die Festnetze von China, Hongkong, Indien oder Singapur. Viele weitere Ziele sind künftig für 5 oder 7,9 Cent pro Minute zu erreichen. Dazu zählen auch diverse europäische Länder und Verbindungen in die USA. Hinzu kommt allerdings pro Gespräch eine Verbindungspauschale in Höhe von 15 Cent. Eine Vertragsbindung oder einen monatlichen Mindestumsatz gibt es ebenso wenig wie eine Grundgebühr. Startpakete kosten unter www.blauworld.de 9,90 Euro und beinhalten ein Startguthaben in Höhe von 7,50 Euro. Weitere 2,50 Euro erwarten den Nutzer bei der ersten Guthabenaufladung. Unter www.mobilka.de werden einmalig 9,95 Euro fällig.

Neue Smartphone-Bundles

Doch nicht nur an der Tariffront hat sich einiges getan. Auch Angebote, die einen Mobilfunkvertrag und ein Smartphone beinhalten wurden neu aufgelegt. Zum Beispiel bei der Telefónica-Marke o2, wo das Samsung Galaxy Ace noch bis zum 16. Januar in Verbindung mit dem Tarif o2 Blue 100 für 1 Euro angeboten wird. Die monatliche Grundgebühr liegt bei 30 Euro. Wer auf das Handy verzichten kann, erhält den Tarif allein im Aktionszeitraum zum Sonderpreis in Höhe von 20,25 Euro monatlich. Neben 100 Gesprächsminuten in alle Netze sind auch alle SMS und eine Handy Internet Flat mit 300 Megabyte HSDPA-Volumen über die monatliche Grundgebühr abgedeckt. Wer statt zwei Jahren Vertragslaufzeit ein monatliches Kündigungsrecht besitzen will, muss auf die SMS-Flatrate verzichten. Bestellungen sind unter www.o2online.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
möglich.

Huawei-Smartphone bei Fonic günstiger

Zu einem reduzierten Preis ist bei Fonic noch bis zum 8. Januar das Huawei-Smartphone Vision zu haben. Die o2-Tochter bietet das Telefon bis zu diesem Zeitpunkt für 269,95 statt 299,95 Euro an. Das Huawei Ideos X3 wird im Handyshop unter www.fonic.de weiterhin für knapp 100 Euro angeboten.

Neue Smartphones bei 1&1

Wer sich eine Allnet-Flatrate sichern will, kann bei 1&1 aus weiteren aktuellen Smartphones auswählen. Neuerdings ist dort auch das Nokia Lumia 800 mit Windows Phone 7.5 erhältlich: für 199,99 Euro zuzüglich 39,99 Euro monatlich für die 1&1 All-Net-Flat bei einer Vertragslaufzeit von zwei Jahren. Das Samsung Galaxy Note bietet der Provider aus dem Westerwald für einmalig 299,99 Euro an, ebenso das Samsung Galaxy Nexus mit der nagelneuen Android-Version 4.0.

Es geht aber auch preiswerter, nämlich zum Nulltarif. Für 0 Euro stehen unter www.1und1.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
zum Beispiel das Sony Ericsson Xperia ray, HTC Wildfire S, LG Optimus Black, Samsung Galaxy S Plus und Sony Ericsson Xperia arc S zur Verfügung.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang