News

Jajah Mobile rockt deutsche Handys

Die mobile VoIP-Applikation mit Welttarif fürs Handy scheint gut anzukommen. Seit dem Start vor zwei Wochen freut sich Jajah über zahlreiche Interessenten.

10.10.2006, 16:04 Uhr
DSL-Anschluss© IKO / Fotolia.com

Erst zwei Wochen ist es her, dass Jajah Mobile vorgestellt wurde. Jetzt gibt es bereits die ersten Jubelnachrichten zu verkünden: Innerhalb von nur drei Tagen haben Unternehmens-Angaben zufolge bereits 10.000 Nutzer in Deutschland das neue Angebot angenommen und sich die Anwendung kostenlos auf ihr Handy geladen. Allein in den vergangenen zwei Wochen habe sich die Anzahl der täglichen Neuregistrierungen und Jajah Telefonaten verdoppelt.
Bald die Million voll
Diese Zahlen stimmen Jahjah-Gründer Roman Scharf auch für die Zukunft zuversichtlich: "Bis Jahresende werden mehr als eine Million Menschen rund um den Erdball die Services von Jajah in Anspruch nehmen", sagt er anlässlich der aktuell in Barcelona stattfindenden ETRE (European Technology Roundtable Exhibition), bei der sich Technologieexperten und Vertreter führender Unternehmen über Entwicklungen und Möglichkeiten austauschen.
Jajah Mobile macht die webaktivierte Telefonie vom Handy aus verfügbar. Mit der Anwendung können internationale Gespräche zum Einheitspreis von 15 Cent pro Minute geführt werden. Verbindungen in Mobilfunknetze kosten weltweit 28 Cent pro Minute.
Symbian und Java unterstützt
Jajah Mobile steht registrierten Kunden zur Verfügung und funktioniert mit Handys, die mit Symbian oder Java (J2ME) ausgestattet sind. Zurzeit unterstützt die Anwendung vor allem Nokia-Handys, aber auch Motorola- und Samsung-Modelle finden sich in der Verfügbarkeitsliste. Das Angebot soll aber in den kommenden Tagen und Wochen massiv erweitert werden. Auch Nutzer alter Handys, auf denen keine Software installiert werden kann, können den Service verwenden. Der Anruf über Jajah lässt sich einem Unternehmenssprecher zufolge auch per SMS initiieren.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang