News

IVW ändert Währung im Internet: Visit statt PI

Bislang gelten die sogenannten "Page Impressions" als Währung für Werbekunden im Internet. Durch den Umstieg auf Visits dürften "Klickfänger" wie Bildergalerien in den Hintergrund rücken.

31.07.2009, 20:01 Uhr
Internet© Victoria / Fotolia.com

Als Währung im Internet gelten bislang die sogenannten Page Impressions, kurz PIs. Ermittelt werden diese einzelnen Seitenaufrufe innerhalb einer Website monatlich durch die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW). Wie die IVW nun mitteilt, sollen die Messwerte der Online-Medien zum Jahresende neu strukturiert werden.
Visit ersetzt PI
Die Werber, Agenturen und Medienanbieter haben sich demnach darauf geeinigt, in der Gesamtwertung der Größe Visit den Vorzug gegeben. Dann wären nicht mehr die einzelnen Klicks auf einer Website für die monatliche IVW-Auswertung ausschlaggebend, sondern die Zahl der Besuche: Ein Visit ist ein zusammenhängender Besuch auf einer Website, der entsprechend eine unterschiedliche Anzahl von PIs umfassen kann.
Klickmagneten sinnlos?
Mit Hinblick auf den Werbemarkt bedeutet dies, dass sich besonders lange Bildergalerien, die es nur auf möglichst viele Klicks abgesehen haben, nicht mehr auszahlen. Auf die Frage der "Financial Times Deutschland" (FTD), ob die neue Messung der Visits vor Manipulationen schütze, gab ein IVW-Sprecher jedoch zu bedenken: "Es gibt kein System, das nicht manipulierbar ist." Immerhin bringe die Reform den Werbetreibenden aber verlässlichere Zahlen "und eine bessere Einschätzung", zitiert die FTD den Sprecher.
Die Gesellschaft plant, die Visits bezogen auf die Herkunft des Nutzers (In- oder Ausland) in absoluten Zahlen sowie als prozentualen Teil anzugeben. In der detaillierten Auflistung soll dann zu jedem Medienangebot auch die Größe der Visits innerhalb eines Bereichs, zum Beispiel redaktioneller Content, zu sehen sein (Kategorien-Visit). Erst dort werden dann die bislang gewohnten PIs – aufgeteilt in sieben Hauptbereiche – auftauchen. Der Umstieg von PIs auf Visits als maßgebliche Größe erfolgt im Dezember dieses Jahres. Im September berät sich die IVW mit den Verantwortlichen über eine Neudefinition der PIs.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang