News

iTunes Match: Apple startet Musikdienst in den USA

Apples Cloud-Musikdienst iTunes Match ist am Dienstag in den USA an den Start gegangen. In Österreich ist seit Dienstag zudem der Musik-Streaming-Dienst Spotify nutzbar. Beide Dienste sind in Deutschland wegen fehlender Vereinbarungen mit der GEMA noch nicht verfügbar.

15.11.2011, 17:31 Uhr (Quelle: DPA)
Apple© Apple

Apple hat in den USA seinen Internet-Musikdienst iTunes Match gestartet, mit dem sich Songs online speichern und abspielen lassen.

Kein langwieriger Datei-Upload erforderlich

Im Gegensatz zu anderen Cloud-Diensten wie etwa dem von Amazon muss man dabei die Musik-Kollektion in den meisten Fällen nicht erst langwierig hochladen. Die Software greift bei dem Abgleich automatisch auf die Millionen Titel zurück, die zum Angebot von Apples iTunes-Shop gehören. Dafür erweiterte Apple speziell seine Verträge mit der Musikindustrie.

Wann der Dienst auch außerhalb der USA verfügbar sein könnte, bleibt offen. In Deutschland teilte die Verwertungsgesellschaft Gema am Dienstag auf Anfrage mit, dass Apple noch keine Gespräche über neue Lizenzen aufgenommen habe. In den USA kostet iTunes Match 25 Dollar im Jahr. Ursprünglich wollte Apple den Dienst bis Ende Oktober starten, er wurde jetzt aber erst am Montagabend verfügbar.

Musik-Streaming-Dienst Spotify startet in Österreich

Nun auch in Österreich am Start ist der in Schweden gegründete und international zunehmend beliebte Musik-Streaming-Dienst Spotify - für Deutschland gibt es wie für iTunes Match noch keine Vereinbarung mit der Gema.

(Jörg Schamberg)

Zum Seitenanfang