News

iPod nano RED: Knallroter Mini-Apfel

Apple präsentiert die Sonderedition iPod nano RED. Der kleine MP3-Player sieht nicht nur schick aus. Mit dem Kauf unterstützen Apple-Fans einen guten Zweck.

13.10.2006, 13:31 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Die iPod nano Reihe wird farbenfroher: Apple präsentiert ab heute die Sonderedition iPod nano RED. Der kleine MP3-Player sieht nicht nur schick aus, mit dem Kauf unterstützen Apple-Fans auch einen guten Zweck. Die Organisation (RED) ist von U2-Frontmann Bono und Bobby Shriver, einem Mitglied des Kennedy-Clans, gegründet worden, um sich insbesondere mit finanziellen Mitteln im Kampf gegen AIDS in Afrika zu engagieren. Ein Teil der Verkaufserlöse des knallroten iPod nano geht an den internationalen Hilfsfonds.
Zweite Generation in rot
Die Special Edition steckt in einem roten Aluminium-Gehäuse und bietet vier Gigabyte Platz. Damit können laut Hersteller bis zu 1.000 Songs oder auch 25.000 Fotos im iPod nano RED untergebracht werden. Das 1,5-Zoll Farbdisplay bietet dabei Überblick über Alben oder Bilder. Die Batterie soll, je nach Intensität der Nutzung, bis zu 24 Stunden durchhalten. Mit dabei ist natürlich der standardmäßig weiße Stereo-Kopfhörer und ein USB 2.0-Kabel. Zudem bietet die zweite Generation des iPod nano eine komplett unterbrechungsfreie Wiedergabe zwischen den einzelnen Musikstücken.
Jeder Verkauf bringt 10 Dollar
Apple wird den iPod nano RED in Kürze für 199 Euro über den Apple Online Store oder in Apple Retail Stores anbieten. Vom Verkaufspreis gehen jeweils zehn US-Dollar an den RED-Hilfsfonds. Darüber hinaus kündigt Apple für kommenden Monat eine iTunes RED Musikgeschenkkarte im Wert von 25 Euro an. Mit diesem Engagement ist Apple in guter Gesellschaft. Auch Motorola liefert spezielle RED-Versionen seiner Produkte. So gibt es als Spezialeditionen das RED MOTORAZR sowie das RED MOTOSLVR. Auch Emporio Armani, GAP oder Amarican Express unterstützen den weltweiten Hilfsfonds "Global Funds" zur Bekämpfung von AIDS.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang