News

iPhone-Werbung von T-Mobile - Alles nur ein Fake?

In einem französischen Online-Magazin, das sich mit Produkten von Apple beschäftigt, ist eine Werbeanzeige von T-Mobile aufgetaucht, in der der Verkaufsstart des iPhone für den 12. November angekündigt wird.

10.09.2007, 17:13 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Verwirrung umd iPhone-Werbung von T-Mobile In einem französischen Online-Magazin, das sich mit Produkten von Apple beschäftigt, ist eine Werbeanzeige von T-Mobile aufgetaucht, in der der Verkaufsstart des iPhone für den 12. November angekündigt wird. Dass Apples iPhone in Deutschland exklusiv bei T-Mobile vermarktet wird, ist längst kein Geheimnis mehr. Zwar bekennt sich T-Mobile öffentlich nicht dazu, die Indizien sprechen aber eine schon recht deutliche Sprache. So wurde beispielsweise bereits vor einigen Wochen auf einer Unterseite der T-Mobile-Homepage ein spezieller iPhone-Shop gesichtet. Neue Nahrung erhalten die Gerüchte nun durch eine angebliche Werbeanzeige von T-Mobile, die von einem französischen Apple-Magazin veröffentlicht wurde.
iPhone für 499 Euro?
Demnach wird es das iPhone bei T-Mobile ab dem 12. November zu kaufen geben. Dafür spricht, dass es sich bei dem genannten Datum um einen Montag handelt, dagegen, dass in der Werbeanzeige von einem "Apple iPod" statt von einem iPhone die Rede ist. Einmalig soll das Handy mit 16 Gigabyte Speicher laut der Anzeige 499 Euro kosten und an einen von drei speziellen iPhone-Tarifen gekoppelt sein.
Kunden haben demnach die Auswahl zwischen den Angeboten iPhone L, XL und XXL, die alle mit einer UMTS- und HSDPA-Datenflatrate ausgestattet sind. Das würde bedeuten, dass das in Deutschland erhältliche Modell anders als jenes iPhone, das derzeit in den USA verkauft wird, mit einer UMTS-Antenne ausgestattet ist. Außerdem sollen die Pakete ein bestimmtes Volumen an monatlichen Frei-Minuten und Frei-SMS beinhalten und zwischen 49,95 Euro und 69,95 Euro kosten.
T-Mobile hält sich bedeckt
Bei T-Mobile wollte man sich auf Anfrage unserer Redaktion nicht zu den neuen Spekulationen äußern. Man werde bei passender Gelegenheit über Neuigkeiten informieren. Auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin hatte es zuletzt geheißen, dass in Sachen iPhone-Verkauf noch nichts endgültig entschieden sei.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang