News

iPhone-Hype verschafft Apple Gratis-Werbung

Bereits zwei Wochen vor dem Verkaufsstart in den USA ist das Musik-Handy iPhone auf dem Weg zum Kultobjekt. Die Zahl der Internetseiten, die dem Apple-Produkt gewidmet sind, schießt täglich in die Höhe.

15.06.2007, 18:01 Uhr
Apple© Apple

Bereits zwei Wochen vor dem Verkaufsstart in den USA ist das Musik-Handy iPhone auf dem Weg zum Kultobjekt. Die Zahl der Internetseiten, die dem Apple-Produkt gewidmet sind, schießt täglich in die Höhe. Die Internet-Suchseite Google lieferte vor kurzem noch 64,4 Millionen Treffer für das Suchwort "iPhone", am Freitag waren es bereits mehr als 72 Millionen. Auf der Auktionsseite eBay werden Internet-Domains mit dem Namenbestandteil "iPhone" für zehntausende Dollar gehandelt. Übers Internet verabreden sich Käufer, vor Verkaufsstart am 29. Juni vor Geschäften zu zelten, um eines der Geräte zu bekommen.
Trubel als Reklame
Für den Hersteller Apple bedeutet der Trubel jede Menge kostenlose Reklame. Marketingexperten staunen: "Das ist der größte Wirbel um ein Produkt seit vielen Jahren", sagte Britt Beemer, Chef des Marketinginstituts America's Research Group. Das Verlangen nach dem neuen Gerät scheint bei manchem immens zu sein. Omar Correa aus den USA etwa richtete eigens die Internetseite buymeaniphone.com ("Kauf mir ein iPhone") ein, um Spenden für den Erwerb eines solchen Geräts einzutreiben. Die benötigten 499 bis 599 Dollar - je nach Ausführung - hatte er am Freitag beinahe beisammen. Der Internet-Blogger Darren Brierton bekannte: "Noch nie im Leben habe ich mir etwas so sehr gewünscht wie ein iPhone."
Kritiker gibt's auch
Kritiker gibt es freilich auch. Sie bemängeln, dass das teure Gerät nur mit einem Zwei-Jahres-Vertrag des Telefonanbieters AT&T erhältlich ist. Die Tastatur des Geräts wird von manchem als schwer zu bedienen kritisiert. Das iPhone kann als Handy, tragbarer Musikabspieler und als Kamera genutzt werden. Zwar gibt es bereits zahlreiche Musik-Handys. Apples Neuheit wird allerdings weltweit mit Spannung erwartet, weil es den erfolgreichen Apple-MP3-Player iPod mit einem Handy kombinieren soll. Apple hat mit dem 2001 vorgestellten iPod ein Kultobjekt und Verkaufshit geschaffen.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang