Apple-Neuheiten

iPhone 5se und iPad Air 3 sollen angeblich am 18. März erhältlich sein

Das neue iPhone 5se und das iPad Air 3 sollen laut Blog "9to5Mac" bereits am 18. März verfügbar sein, wenige Tage nach der für den 15. März erwarteten Präsentation. Eine Vorbestellphase entfiele damit. Zur Ausstattung von iPhone und iPad teilt das Blog einige Details mit.

Jörg Schamberg, 15.02.2016, 10:34 Uhr
Apple iPhone 5SDas iPhone 5se soll im Gehäuse des iPhone 5s, aber mit aktueller Technik daherkommen.© Apple

Cupertino – Der Termin für die Veröffentlichung von zwei neuen Apple-Produkten scheint festzustehen. Wie das in der Regel gut unterrichtete Blog "9to5mac" unter Bezug auf Insider-Informationen berichtet, sollen sowohl das iPhone 5se als auch das iPad Air 3 voraussichtlich am 15. März vorgestellt werden. Im Gegensatz zur bisherigen Strategie werde es offenbar nicht die bislang übliche Vorbestellphase von ein bis zwei Wochen geben. Stattdessen könnten das neue iPhone sowie das iPad bereits kurz nach der Präsentation am 18. März verfügbar sein.

iPhone 5se: Aktuelle Technik im Gehäuse des iPhones 5s

Das iPhone 5se soll laut den bisher bekannten Informationen im Gehäuse des iPhone 5s daherkommen und über ein 4-Zoll-Display verfügen. Vom Formfaktor wäre es damit eine Alternative zu den vergleichsweise großen iPhone-6-Modellen. Zugleich soll das Smartphone technisch auf aktuellem Stand sein. Das iPhone 5se soll NFC unterstützen, außerdem soll das Kamerasystem des iPhone 6s mit an Bord sein. Als Prozessor werden angeblich die aktuellen Apple-Chips A9 und M9 zum Einsatz kommen. Das neue iPhone soll Live-Fotos erstellen können und Unterstützung für die jederzeit aktive Siri-Sprachassistentin bieten. Das iPhone 5se wird voraussichtlich in den Farben Gold, Rosegold, Silber und Space Gray erhältlich sein.

iPad Air 3 mit aktuellem Prozessor und verbesserter Kamera

Das neue iPad Air 3 soll laut dem Blog über ein 9,7-Zoll-Display sowie eine Variante des A9-Prozessors verfügen. Zur Ausstattung gehöre zudem ein aufgerüstetes Kamerasystem und ein Smart-Connector. Ein Kameralicht soll bessere Fotos auch bei wenig Beleuchtung ermöglichen. "9to5Mac" berichtet auch von Unterstützung für diverses Apple-Zubehör.

Apple selbst schweigt zu den im Netz kursierenden Spekulationen und wird erst bei der offiziellen Präsentation mit Details zu seinen neuen Produkten herausrücken.

Handytarife mit Smartphone
Weiterführende Links
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang