Security

iPhone 5s: CCC überlistet Fingerabdrucksensor

Dem Chaos Computer Club (CCC) ist es mit einem künstlichen Fingerabdruck gelungen, den Fingerabdrucksensor des iPhone 5s zu überlisten. Notwendig dafür waren eine Kamera, ein PC mit Drucker sowie Folie und etwas Latex.

23.09.2013, 12:37 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Eines der zentralen Merkmale des neuen iPhone 5s ist der in den Home-Button integrierte Fingerabdrucksensor. Apple verspricht hier erhöhte Sicherheit bei mehr Komfort. Allerdings hat das Verfahren aus Sicht von Kritikern eklatante Schwächen. Diese monieren, dass sich der Scanner leicht überlisten lasse – mit vergleichsweise simplen Mitteln. Dem Chaos Computer Club (CCC) ist genau dies nun gelungen.

Materialien aus dem Haushalt

Laut CCC kamen dabei Materialien zum Einsatz, die in jedem Haushalt zu finden sind. Als Grundlage diente demnach ein einfacher Fingerabdruck auf einer Glasfläche, der mit einer Auflösung von 2.400 dpi fotografiert wurde. Anschließend sei dieser mit einer Bildbearbeitungs-Software bereinigt, invertiert und per Laserdrucker auf eine Folie mit mindestens 1.200 dpi bei maximaler Tonerstärke gedruckt worden.

Die weiteren Schritte sind mit etwas Geschick leicht umzusetzen. Das plastische Fingerabdruckbild entsteht durch Auftragen von hautfarbener Latexmilch oder weißem Holzleim. Ist das Material getrocknet, kann es abgenommen werden. Durch Anhauchen leicht befeuchtet soll die Fingerkuppen-Attrappe schließlich das Entsperren ermöglichen. Diesen Vorgang hat der CCC auch in einem Video festgehalten:

"Biometrische Sicherheitssysteme ungeeignet"

"Tatsächlich hat der Sensor von Apple nur eine höhere Auflösung im Vergleich zu bisherigen Sensoren. Wir mussten nur die Granularität unseres Kunstfingers ein wenig erhöhen", erklärt ein beteiligter Hacker mit dem Pseudonym "starbug".

Der CCC unterstreicht daher seine Warnung vor biometrischen Sicherheitssystemen. "Es ist einfach eine dumme Idee, etwas als alltägliches Sicherheitstoken zu verwenden, was man täglich an schier unendlich vielen Orten hinterläßt", so Club-Sprecher Frank Rieger. Es sei generell nicht empfehlenswert, wichtige Daten auf dem iPhone 5s per Fingerabdruck zu sichern.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang