News

iPhone 4 bereits 600.000 mal vorbestellt

Das neue iPhone 4 wurde bei Apple bereits mehr als eine halbe Million mal vorbestellt. "Das ist weit mehr als wir erwartet haben", teilte der Konzern mit.

16.06.2010, 21:06 Uhr (Quelle: DPA)
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Mit einem derartigen Ansturm hatte selbst Apple nicht gerechnet: Für die Neuauflage des Verkaufsschlagers iPhone gingen am ersten Tag mehr als 600.000 Vorbestellungen ein. Apple sprach am Mittwoch im kalifornischen Cupertino von einem neuen Rekord. "Das war weit mehr als wir erwartet hatten."

AT&T nimmt keine Vorbestellungen mehr an

"Das war die größte Anzahl an Vorbestellungen, die wir jemals an einem Tag hereinbekommen haben." Zum Vergleich: Vom ersten iPhone, das 2007 herauskam, gingen an den ersten beiden Verkaufstagen 270 000 Stück über die Theke.

Unter der Last brachen am Dienstag die Online-Shops des Elektronikkonzerns und der Mobilfunk-Netzbetreiber zusammen, auch bei der Deutschen Telekom. Mittlerweile kann das iPhone 4 hierzulande jedoch wieder vorbestellt werden. Der US-Mobilfunkkonzern AT&T indes nimmt bis auf weiteres keine Reservierungen mehr an. Zuerst sollten die eingetroffenen Vorbestellungen abgearbeitet werden, hieß es.

"Wir entschuldigen uns bei jedem, der Schwierigkeiten hatte", ließ Apple wissen. Die Kunden sollten es noch einmal versuchen oder in die Läden gehen, wenn das iPhone 4 vorrätig sei. Am 24. Juni werden die ersten Handys ausgeliefert. "Möglicherweise werden wir nicht alle Anfragen gleich bedienen können", warnte ein Telekom-Sprecher aber schon. "Wir haben deutlich weniger Geräte zugebilligt bekommen als wir bestellt hatten."

Bei T-Mobile kostet das iPhone 4 je nach gewähltem Vertrag bis zu 399,95 Euro. Günstigstenfalls wird es für 1 Euro angeboten. Vorbestellungen sind auf der Homepage der Telekom möglich.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum
  • Verträge Zuletzt kommentiert von VaPi am 19.06.2010 um 13:04 Uhr
Zum Seitenanfang