News

iPad-Tarife der Netzbetreiber im Vergleich

Alle vier deutschen Netzbetreiber werden spezielle Datentarife für die mobile Nutzung von Apples iPad anbieten. Unsere Redaktion gibt einen Überblick zu den anfallenden Kosten und den zu beachtenden Besonderheiten.

11.05.2010, 11:44 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

Für viele Apple-Fans ist der 28. Mai ein ganz großer Tag. Denn dann startet in Deutschland der Verkauf des iPad und viele Sympathisanten des US-Konzerns werden hierzulande die Apple-Stores belagern oder auf den Paketmann warten, wenn sie das iPad unter www.apple.de vorbestellt haben. Es sei denn, sie haben es sich bereits auf dem Umweg über die USA beschafft. Denn dort ist der Tablet PC bereits seit rund einem Monat erhältlich. Einerseits mit einer WLAN-Schnittstelle, aber auch als erweitertes Modell mit einem Steckplatz für eine microSIM-Karte. Dann kann das iPad auch in UMTS-Netzen funken und mit HSDPA-Geschwindigkeit Daten über Mobilfunknetze senden und empfangen. Benötigt wird dafür ein spezieller Datentarif. Unsere Redaktion zeigt, was T-Mobile, Vodafone, o2 und die E-Plus-Gruppe zu bieten haben.

Medienhype sorgt für Bekanntheitsgrad

Kaum ein IT-Produkt hat in den zurückliegenden Monaten derart viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen wie das iPad. Entsprechend ist es auch wenig überraschend, dass 68 Prozent der Bundesbürger schon einmal etwas von Apples neuestem Clou gehört haben (wollen). Das ergab eine repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag des Münsteraner Mobilfunk-Händlers The Phone House. Die Umfrage hat aber auch gezeigt, dass nicht nur die Euphorie hoch ist, sondern auch noch die Skepsis. Denn nur 23 Prozent derjenigen Umfrageteilnehmer, die das iPad kennen, bekundeten auch ihr Kaufinteresse, 19 Prozent wollen es zunächst ausprobieren. Durchaus nachvollziehbar, denn vielerorts wird selbst von Experten noch gerätselt, für was und vor allem wo man das iPad am sinnvollsten einsetzen kann. Zumindest unterwegs ist ein Netbook in der Regel die sinnvollere Alternative.

Dennoch werden für das mindestens 599 Euro teure iPad Wi-Fi + 3G spezielle Datentarife angeboten, damit es auch unterwegs eine gute Figur bei der Nutzung des mobilen Internet macht. Entsprechende Angebote wird es von allen vier deutschen Netzbetreibern geben. Während T-Mobile, Vodafone und o2 bereits spezielle Angebote vorgestellt haben, hält sich E-Plus noch zurück. Der Düsseldorfer Anbieter will aber auch beim iPad-Hype mitmischen. Wie onlinekosten.de aus dem Umfeld des Unternehmens erfuhr, soll es rechtzeitig zum deutschen Marktstart des iPad spezielle microSIM-Karten für den Tarif Mein Base geben. Die nachfolgende Tabelle zeigt eine Übersicht zu den iPad Tarifen der vier deutschen Netzbetreiber.


Da das iPad aber mit jeder microSIM-Karte nutzbar ist, können auch Datentarife von anderen Anbietern genutzt werden. So bietet zum Beispiel simyo eine Datenoption für 9,90 Euro monatlich an, bei der 1 Gigabyte Datentraffic inklusive ist. Eine Tagesflatrate für 2,50 Euro inklusive microSIM bietet Fonic an. Eine normale SIM-Karte kann auf das Format einer microSIM zurechtgeschnitten werden.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang