News

iPad sorgt für lange Nacht in Apple-Läden

Viele Apple-Läden in den USA werden über Nacht komplett umgebaut und erstrahlen zur Wiedereröffnung um 15 Uhr deutscher Zeit in neuem Glanz.

03.04.2010, 10:02 Uhr (Quelle: DPA)
Apple© Apple

Der Verkaufsstart des iPads in den USA sorgt in den Apple-Läden für eine lange Nacht. "Wenn wir um Mitternacht schließen, wird komplett umgebaut. Morgen um neun öffnen wir, und dann ist der Laden völlig für das iPad hergerichtet", sagte ein Mitarbeiter des großen Apple-Ladens an der New Yorker Fifth Avenue am Freitagabend (Ortszeit).

Los geht es um 15 Uhr deutscher Zeit

Auch andere Läden in den USA würden über Nacht umgebaut. Am Abend zuvor informierte nur ein kleiner Hinweis über den Verkaufsstart, ansonsten war in dem großen Laden nichts von dem Tablet-Computer zu sehen. "Das ist morgen früh alles anders. Dann beherrscht das iPad hier alles", sagte der Mitarbeiter. Berücksichtig man den Zeitunterschied, geht es um 15 Uhr deutscher Zeit mit den Verkäufen erster iPads los.

Keine langen Schlangen

Der langerwartete Verkaufsstart sorgte aber zumindest am Abend vorher nicht für die Schlafsackkarawane der Fans, die erste Geräte ergattern wollen. Zehntausende hatten sich das in der Basisversion gut 500 Dollar (370 Euro) teure Gerät aber lange vor dem Verkaufsstart bestellt. In Deutschland soll das iPad, dass an ein großes iPhone erinnert, Ende des Monats auf den Markt kommen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang