News

iPad Apps: Filmgenuss und Sternegucken

Neue Apps fürs iPad versüßen die Freizeit. Filme und Serien stehen hoch im Kurs, aber auch Praktisches wie ein Kopfkissen für die Nacht und ein Kalorienmelder erweitern das Portfolio.

16.11.2011, 11:01 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Nicht jeder erkennt den Vorteil der Tablet Rechner auf den ersten Blick. Dennoch entwickeln sie sich zum Verkaufsschlager – allen voran der Vorreiter aus Cupertino, das iPad. Und das nicht zuletzt, weil viele Applikationen für die Nutzung optimiert wurden. Die neuen Apps setzen auf Bildung, aber auch auf Unterhaltung: Film und Fernsehen per Tablet liegt offenbar im Trend. Unsere Redaktion gibt einen Überblick zu einigen neuen iPad-Apps.

MyVideo.tv: Lieblingssoap versüßt den Heimweg

Die Liebslingssoap, Infosendungen, Spielfilme und vieles mehr können iPad-Besitzer jetzt auch unterwegs anschauen. Die kostenlose App myvideo.tv in deutscher und englischer Sprache gewährt legalen Zugriff auf rund 100.000 Videos aus den Bereichen TV, Filme und Musik, von der "Harald Schmidt Show" bis hin zu "taff" oder TV-Klassikern wie "Bonanza". 250 Spielfilme und 30.000 Musikvideos versüßen so den langen Heimweg von der Arbeit oder eine schleppende Zugreise. Mit den Social-Media-Funktionen können die Nutzer auch gleich die Inhalte bewerten und via Facebook, Twitter oder E-Mail mit Freunden oder Kollegen teilen. Die App erfordert iOS 4.2 oder höher.

Couchfunk: "Genialster Zeitvertreib"?

Ein junges Entwicklerteam brach auf, um mit Couchfunk den "genialsten Zeitvertreib ever" zu basteln, so die Macher im iTunes Store. Mit der kostenlosen iPad-App können die Nutzer fernsehen und dazu diskutieren. Zum Schreiben melden sie sich per Facebook oder E-Mail an, wahlweise gehen die Kommentare auch über Twitter in die Welt hinaus. Im Fokus stehen Sendungen, die für Gesprächsstoff sorgen, egal ob aus dem Öffentlich-Rechtlichen Fernsehen oder Privatsendern wie Kabel Eins, RTL oder Viva. Mehrere Nutzerprofile ermöglichen es, Couchfunk in der Familie oder mit Freunden gemeinsam auf einem iPad zu nutzen und das Profil zügig zu wechseln. Das 4,3 Megabyte große Programm funktioniert mit iOS 4.3 oder höher.

LoveFilm: Eintauchen ins Filmvergnügen

Kinovergnügen im Pantoffelformat hat auch das Amazon-Unternehmens LoveFilm im Visier. Nutzer aus Deutschland und Großbritannien können jetzt Filme auf iPad und iPad 2 streamen, pausieren, sowie vor- und zurückspulen. 70.000 Titel wie "Transformers", "Ghost Writer" und Chloe" stehen zur Auswahl. Die Anwender können außerdem ihre Leihliste verwalten und sich per Trailer über neue Produktionen informieren. Das Ausleihpaket kostet 7,29 Euro, die App selbst ist umsonst und auch mit dem iPhone und iPod touch kompatibel. Als Betriebssystem wird mindestens iOS 3.1 vorausgesetzt.

Die Bikinzeit ist zwar für dieses Jahr abgeschlossen, aber vor dem großen Weihnachtsschlemmen darf's schon mal etwas Reserveplatz im Hosenbund sein. Für iPhone- und iPad-Nutzer gibt es die legendäre Diät der Frauenzeitschrift "Brigitte" jetzt auch mit interaktiven Modulen. Sie bietet Rezepte für 14 Tage inklusive Einkaufsliste und ist mit persönlichem Diätplan dem Nutzer auf den etwas zu umfangreichen Leib geschnitten.

Extra-Motivation gibt's per Schrittzähler, Gewichtskurve und die Möglichkeit, mit Freunden gemeinsam abzunehmen. Übertreten verboten: Eine Warnfunktion mit grünem oder rotem Balken zeigt, ob der Nutzer sein Kalorien-Limit überschritten hat. Erhältlich ist die Diät-App derzeit zu 1,59 Euro für iPhone und iPad. Der Normalpreis liegt bei 2,39 Euro für iPhone- und 2,99 Euro für die Tablet-Nutzer. Weitere Rezepte sollen in Kürze folgen. Die 355 Megabyte (MB) große Anwendung erfordert allerdings etwas Geduld beim Download je nach Datenverbindung.

Hotels.com: Ruckzuck unter die Decke

Kein iPad-Nutzer soll mehr unter der Brücke schlafen. Dafür sorgt die hotels.com App, nachdem die Version für iPhone und iPod Touch den Machern zufolge bereits 1,5 Millionen mal heruntergeladen wurde.In über 30 Sprachen stehen 140.000 Hotels in 200 Ländern zur Auswahl, flankiert von Nutzerkommentaren und Last-Minute-Angeboten in Standortnähe. Gebucht wird per Gastzugang oder über ein Profil bei hotels.com, der zwischen iPad, Smartphone und Desktop synchronisiert. Per Bonusprogramm gibt es nach 10 Übernachtungen eine Buchung gratis. Die kostenlose App funktioniert ab iOS 3.1.3.

Sterngucker 2.0: Die Planeten-App

Flirten einmal anders: Wer gern mit der Liebsten unter dem Sternenhimmel kuschelt, kann jetzt richtig Eindruck machen. Die kostenlose Planetarium-App des Wssensmagazins "P.M. Magazin" hilft beim Identifizieren einzelner Sterne und Sternbilder. Und das klappt bei Bedarf auch mit der Urlaubsbekanntschaft, denn die App ist in Deutsch, Niederländisch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch erhältlich. Mit der 180-Grad-Ansicht können sich die Sterngucker 2.0 orientieren, leicht ihre Lieblingssterne anpeilen und Informationen aus einer Datenbank abrufen, so die Macher. Eine Milchstraßenansicht und Zeitraffer-Animationenen runden den Kosmosauflug ab. Das Programm informiert, unterhält und beweist zugleich die Stärken des iPad Displays durch Nachtlichtmodus und Hellichkeitseinstellung. Mit 18.2 MB Größe könnte es allerdings zu Download-Engpässen kommen.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang