Handysoftware

iOS 8 Beta 3: iCloud wird zur Dropbox-Alternative

Für Entwickler hat Apple die dritte Beta-Version seines neuen mobilen Betriebssystems iOS 8 veröffentlicht. Das Update lässt sich nur auf Geräten installieren, die über das Entwicklerprogramm registriert wurden.

09.07.2014, 13:16 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Für Entwickler hat Apple die dritte Beta-Version seines neuen mobilen Betriebssystems iOS 8 veröffentlicht. Das Update lässt sich nur auf Geräten installieren, die über das Entwicklerprogramm registriert wurden. Die fertige Version erscheint dann im Herbst 2014 - wahrscheinlich zusammen mit dem iPhone 6.

iCloud Drive über den Browser erreichbar

Die Entwicklerversion beseitigt viele Fehler, lässt die Oberfläche flüssiger wirken und spart Akkuleistung. Zudem gibt es kleinere Designanpassungen, bei denen zum Beispiele kleine Dialoge optimiert wurden.

Verbessert wurde auch die Unterstützung des Onlinespeichers iCloud Drive. Dieser kann jetzt nicht nur über Apps für iOS 8, Mac OS X und Windows erreicht werden, sondern auch über den Browser. Er wird dadurch immer mehr zu einem direkten Konkurrenten von Dropbox.

Handoff lässt sich abschalten

Die neue Funktion Handoff lässt sich unter iOS 8 Beta 3 auf Wunsch wieder abschalten. Mit ihr lassen sich E-Mails und Dokumente, die auf einem Gerät begonnen wurden, nahtlos auf einem anderen Gerät weiterbearbeiten. Voraussetzung ist Mac OS X 10.10 oder iOS 8.

Quicktype lässt sich jetzt ebenfalls an- und ausschalten. Entwickler erhalten Daten zur Erfolgsmessung über App Analytics.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang