News

iOS 7: Siri gibt auch Antworten, die von Bing kommen

Sofern die Bing-Suche eine konkrete Antwort liefern kann, wird diese ausgegeben. Andernfalls nennt Siri auf die Frage: "Suche in Bing nach …" eine Liste von Suchergebnissen, deren Links dann der Nutzer folgen kann.

11.06.2013, 12:54 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Ob Apple mit den Ankündigungen gestern im Rahmen der WWDC einen großen Schritt nach vorne gemacht hat, ist noch umstritten. Während der Keynote kam an einigen Stellen jedoch tosender Beifall auf. Nur für einen Moment wurde es mucksmäuschenstill im Saal – als verkündet wurde, dass der persönliche Assistent Siri in iOS 7 seine Antworten nicht nur erstmals von Twitter und Wikipedia, sondern auch von der Microsoft-Suchmaschine Bing holen wird.

Zu nutzen ab Herbst

Sofern die Bing-Suche eine konkrete Antwort liefern kann, wird diese ausgegeben. Andernfalls nennt Siri auf die Frage: "Suche in Bing nach …" eine Liste von Suchergebnissen, deren Links dann der Nutzer folgen kann.

Auch wenn Microsoft und Apple gerne als unüberwindbare Gegensätze gesehen werden und dies in den berühmten "I'm a Mac"-Werbungen zelebriert wurde, so sind Bill Gates und Steve Jobs sich doch immer verbunden geblieben. Microsoft hat sich sogar an Apple beteiligt, um das Überleben des Unternehmens zu sichern.

Das neue Betriebssystem iOS 7 wird im Herbst erscheinen und sich auf iPhones ab Version 4, iPads ab Version 2, dem iPad mini und dem iPod touch ab der 5. Generation nutzen lassen. Zum Start von iOS 7 wird voraussichtlich auch ein neues iPhone erscheinen. Die neue Version von Siri wird auch Deutsch verstehen.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang