Security

iOS 4.3 schon jetzt erhältlich - mit Hotspot-Funktion

Zwei Tage früher als geplant hat Apple das Update seines Betriebssystems iOS aktualisiert. Es macht aus dem iPhone 4 auf Wunsch einen mobilen Hotspot. Außerdem wurden diverse Sicherheitslücken geschlossen.

10.03.2011, 14:02 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

Zwei Tage früher als ursprünglich geplant hat Apple die neue Software-Version 4.3 seines Betriebssystems iOS zum Download freigegeben. Es ist ab sofort über die iTunes-Software erhältlich und bringt iPhones, dem iPod Touch und iPads die ein oder andere grundlegend neue Funktionen bei. Rein optisch bleibt hingegen das meiste beim Alten.

iPhones werden zum Hotspot

Die wohl markanteste Änderung: Nutzer des iPhone 4 können ihr Handy ab sofort zu einem mobilen Hotspot machen, auf den mit weiteren WLAN-fähigen Endgeräten zugegriffen werden kann. Eine Flatrate für das mobile Internet lässt sich auf diese Weise sinnvoll teilen. Es ist nicht länger notwendig, dass für jedes Gerät eine eigene SIM-Karte mit mobilem Internetzugang gekauft wird. Von Vorteil kann das zum Beispiel am Flughafen oder im Zug sein, wenn über das Handy mit dem Notebook im Internet gesurft werden kann. Bis zu fünf Geräte lassen sich per WLAN, Bluetooth oder USB-Kabel an das iPhone koppeln.

Aktualisiert wurde darüber hinaus die so genannte AirPlay-Funktion. Die drahtlose Technologie macht es möglich, Inhalte vom iPhone, iPad oder iPod Touch drahtlos über die Apple TV-Box ab der zweiten Generation auf einen Fernseher zu übertragen - neuerdings auch selbst aufgenommene Fotos und Videos.

Diverse Sicherheitslücken geschlossen

Ferner hat Apple diverse Sicherheitslücken geschlossen, die unter anderem das Ausführen von schadhaftem Code ermöglichten und dem vorinstallierten Internet-Browser Safari ein Update spendiert. Er soll nun stabiler und schneller laufen. Um das Update zu installieren, muss die Apple-Hardware nur per USB-Kabel an einen Rechner mit installierter iTunes-Software angeschlossen und den Anweisungen am Bildschirm gefolgt werden.

Notwendig wurde das Update auf Version 4.3 auch, weil iOS fit für das neue iPad 2 gemacht werden musste. Es kommt in Kürze in den USA in den Handel und soll ab dem 25. März auch in Deutschland verkauft werden.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang