News

Internetpiraten kapern Domain der Musikindustrie

Die Domain www.ifpi.com, die bis Ende vergangenen Jahres noch dem internationalen Musikverband gehörte, ist jetzt in Besitz der Betreiber des BitTorrent-Trackers The Pirate Bay.

Browser© Diego Cervo / Fotolia.com
Wieder einmal schreibt das Internet eine amüsante Geschichte. Dieses Mal können sich die Betreiber der beliebten BitTorrent-Tracker-Website The Pirate Bay über den Zukauf einer namhaften Internetadresse freuen. Die Adresse www.ifpi.com, die bisher dem internationalen Musikindustrieverband IFPI (International Federation of the Phonographic Industry) gehörte, ist nun in Besitz der Betreiber der schwedischen Tracker-Plattform.

Mit dem Erwerb der Domain setzen Betreiber ein Ausrufezeichen im Streit mit der Musik- und Filmindustrie. The Pirate Bay wird immer wieder dafür verantwortlich gemacht, illegales Filesharing zu fördern. Allerdings stellt ein BitTorrent-Tracker selbst keine zu tauschenden Daten zur Verfügung. Vielmehr werden Informationen zu BitTorrent-Dateien bereit gehalten, anhand derer Anbieter und Nachfrager der Dateien ihre Rechner miteinander verbinden können, um die Datei zu tauschen. Rein rechtlich sehen sich die Betreiber dadurch auf der sicheren Seite.

Aus IFPI wird IFPI

Waren unter www.ifpi.com bisher Informationen des Internationalen Musikverbandes zu finden, wird neuerdings der Start eines neuen Portals angekündigt, das laut dem Peer2Peer-Newsdienst TorrentFreak auf Pirate-Bay-Mitgründer Peter Kopimi registriert ist. Name des Portals: International Federation of Pirate Interests – kurz: IFPI.

Offensichtlich hatte sich der Musikverband nicht darum bemüht, die eigentlich wertvolle .com-Domain zu sichern. Anfang 2007 wurde sie frei und jetzt von den Internetpiraten in Besitz genommen. Der Musikverband ist künftig nur noch unter www.ifpi.org zu erreichen.

(Hayo Lücke)

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang