Festnetz-Studie von O2

Internet zuhause: Technologie egal - Hauptsache stabil, schnell und günstig

Über welche Zugangstechnologie wie DSL, Kabel oder Glasfaser der Internetzugang zuhause realisiert wird, ist für einen Großteil der Deutschen laut einer O2-Umfrage unwichtig. Stattdessen spielen andere Gründe eine Rolle bei der Wahl des Internetanschlusses.

Jörg Schamberg, 19.10.2020, 17:09 Uhr
VideokonferenzFür den Internetzugang zuhause ist vielen Deutschen die dahinterstehende Technologie egal.© WavebreakMediaMicro/ Adobe Stock

Ob über DSL, Kabel, Glasfaser oder alternativ per Mobilfunk: Die Technik, über die der Internetzugang zuhause realisiert wird, ist einer Mehrheit der Deutschen offenbar egal. 53 Prozent der Teilnehmer einer von Telefónica Deutschland (DSL-Tarife von O2) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
in Auftrag gegebenen Festnetz-Studie haben demnach keine besondere Präferenz für einen bestimmten Internetzugangsweg. 77 Prozent der über 1.000 befragten Festnetznutzer im Alter von 18 bis 70 Jahren gaben zudem an, dass sie sich gar nicht oder nur wenig mit den unterschiedlichen Festnetz-Technologien auskennen.

Zwei Drittel wünschen sich Empfehlung der optimalen Technologie durch den Internet-Anbieter

Fast jeder Zweite (49 Prozent) könne sich laut der Studie vorstellen, zuhause Highspeed-Internet per LTE oder 5G zu nutzen statt klassisch über die Festnetzbuchse. Die Vorteile der jeweiligen Zugangs-Technologie möchten die meisten Bundesbürger nicht selbst recherchieren. 67 Prozent der Befragten würden sich daher wünschen, dass ihnen ihr Internet-Anbieter die optimale Technologie empfehle. 88 Prozent seien aufgeschlossen gegenüber einer Beratung.

Stabile Verbindung, günstiger Tarif und schneller Internetzugang am wichtigsten

Wirklich wichtig beim heimischen Internetzugang seien den Kunden andere Aspekte als die Technologie. So wurden eine stabile Verbindung (96 Prozent), ein gutes Preis-Leistungsverhältnis (95 Prozent), eine schnelle Geschwindigkeit (92 Prozent), eine gute Beratung bei der Produktwahl (73 Prozent) sowie Hilfe beim Einrichten (66 Prozent) genannt.

Zuhause werden zunehmend datenintensive Dienste wie Streaming genutzt

Aus der Befragung geht auch hervor, dass datenintensive Dienste auf dem Vormarsch sind. 55 Prozent der Umfrageteilnehmer nutzen häufig Video-Streaming sowie 48 Prozent Musik-Streaming. Jeweils 32 Prozent würden häufig auf Online-Gaming und Cloud-Dienste zugreifen. Über alle Altersgruppen hinweg würden aber noch die Internet-Recherche (88 Prozent), Online-Shopping (70 Prozent) oder Social Media (63 Prozent) dominieren. 31 Prozent der Befragten sei nicht nur privat, sondern auch beruflich auf seinen Internetanschluss zuhause angewiesen – etwa für das Homeoffice. Bei den Jungen im Alter von 18 bis 29 Jahren seien es sogar 45 Prozent, die den Internetzugang auch beruflich nutzen.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang