News

Internet-TV der Telekom in den Startlöchern

Endlich: Ab dem 17. Oktober sollen die Triple-Play-Pakete mit Zugriff auf T-Home, der neuen Video-Plattform von T-Online, zu haben sein.

13.10.2006, 13:08 Uhr
Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG

Nach erheblichen Startverzögerungen soll das Internet-TV "T-Home" der Telekom ab dem kommenden Dienstag, 17. Oktober starten. Dies berichtet die Financial Times Deutschland in ihrer heutigen Ausgabe. Das TV-Paket koppelt der Konzern an die schon lange beworbenen Triple-Play-Pakete. Die Tarifpakete umfassen Telefonie, Breitband sowie Videos und TV.
Drei zur Wahl
Endlich kann T-Online tatsächlich alle der neun beworbenen Tarif-Pakete anbieten. Wie die Telekom bereits Ende August auf der IFA bekannt gab, soll es via Triple-Play insgesamt drei Tarife für Internet-TV geben: Der günstigste Tarif "Classic" umfasst einen sechs Megabit pro Sekunde (Mbit/s) schnellen ADSL-Anschluss inklusive T-Net-Anschluss und DSL-Telefonie.
Außerdem stehen dem Kunden rund 1200 Filmtitel über die Video-on-Demand-Plattform von T-Online sowie ein TV-Archiv offen. Als Preis nannte die Telekom in der Vergangenheit 65,84 Euro monatlich. Einen VDSL-Anschluss mit 25 MBit/s und den Empfang von 60 Fernseh-Kanälen bietet das Paket "Complete Basic" für 80,84 Euro im Monat. Das teuerste Paket "Complete Plus" gibt es für 90,84 Euro im Monat, inklusive zusätzlicher Sender sowie zwei Live-Spielen der Fußball-Bundesliga. Die entsprechenden Bundesliga-Rechte hatte sich die Telekom Anfang Juni dieses Jahres für 45 Millionen Euro pro Saison bis 2008 gesichert. Bei allen Angeboten gibt es optional für 100 Euro einen Router, sowie einen Medie-Reciever für die TV-Wiedergabe dazu.
Preisverwirrung
Die Preisangaben der Financial Times deuten aber auf erhöhte Preise gegenüber den Telekom-Angaben hin: So soll der Preis für "T-Home Complete Basic" 110 Euro betragen, für den Tarif "T-Home Complete Plus" sollen gar 140 Euro fällig werden. Wie auf der T-Home-Webseite ersichtlich ist, gelten jedoch die von der Telekom genannten Preise ab 65,84 Euro aufwärts. Die Mindestvertragslaufzeit der T-Home-Pakete soll demnach zwölf Monate, die der T-Online-Flat 24 Monate betragen.
Die Video-On-Demand-Plattform von T-Online können alle T-Online-Kunden nutzen - auch wenn kein Triple-Play-Paket gebucht wurde. Blockbuster kosten zwischen drei und vier Euro pro Film, den der Zuschauer bis 24 Stunden nach dem Download abspielen kann. Dabei war die über Partner Microsoft realisierte Plattform der Grund für die Startverzögerung: Technische Probleme verschoben den für Mitte Juli geplanten Verkaufsstart.
TV-Genuss begrenzt
In den Genuss der Pakete "Complete Basic" und "Complete Plus" dürften vorerst nur einige Telekom-Kunden kommen, da die Pakete an einen VDSL-Anschluss gekoppelt sind. Die schnellen VDSL-Anschlüsse setzten einen Ausbau des vorhandenen DSL-Netzes voraus und sind bisher nur in deutschen Großstädten verfügbar.

(Klaus Wiesen)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang