News

Internet-by-Call: zahlreiche Preisänderungen

Der Provider dial2surf (easybell) vergünstigt zum Dienstag, 27. März, die shorty-Tarife. Die Anbieter AC11, Avego und 1net4you erhöhen 29. März ihre Preise, Walla Online zum 28. März und 01019.net zum 27. März.

26.03.2007, 20:01 Uhr
Tastatur© peshkova / Fotolia.com

Für die nächsten Tage stehen wieder viele Internet-by-Call-Änderungen an, diesmal mit von der Partie: Die Anbieter AC11, dial2surf, Avego, 1net4you, 01019.net und Walla Online.
01019.net
Der Anbieter 01019.net ändert die Konditionen für den Tarif AA4-Surf. Bislang betrug der Minutenpreis rund um die Uhr 0,58 Cent. Ab Dienstag, 27. März, kostet eine Minute an Werktagen sowie an Wochenenden von 5 bis 10 und 16 bis 22 Uhr zwar nur noch 0,40 Cent, dafür werden zu allen übrigen Zeiten 1,49 Cent erhoben. Eine Einwahlgebühr fällt weiterhin nicht an und die Abrechnung erfolgt im Minutentakt.
dial2surf
Der Provider dial2surf, eine Untermarke von easybell, vergünstigt ebenso zum Dienstag, den 27. März, die shorty-Tarife. So sinken bei shorty1, 2 und 3 die Minutenpreise in den günstigen Zeitzonen von 0,17 Cent auf 0,12 Cent. Alle übrigen Konditionen bleiben bestehen und die Abrechnung erfolgt im Sekundentakt.
Walla Online
Der Düsseldorfer Anbieter Walla Online schraubt bei allen Velvet-Tarifen die Preise hoch: Ab Mittwoch, 28. März, kostet die Minute bei allen Tarifen rund um die Uhr sowie am Wochenende 4,99 Cent statt bisher 2,99 Cent. Die Einwahlgebühren bleiben konstant. Velvet 1 bis 6 werden sekundengenau und Velvet 7 bis 10 im Minutentakt berechnet.
AC11
Der Provider AC11 verschiebt zum Donnerstag, 29. März, bei By Call III die Zeitfenster: Werktags von 19 bis 21 Uhr sowie am Wochenende von 9 bis 19 Uhr kann für 0,53 Cent pro Minute gesurft werden: Zu allen anderen Zeit werden 2,99 Cent fällig. Bislang gehörten das gesamte Wochenende sowie der Zeitraum von 18 bis 23 Uhr an Werktagen zu den günstigen Zonen (0,54 Cent).
Auch beim Tarif By Call V verkürzen sich die günstigen Zeitzonen. So gibt es die Minute für 0,53 Cent nur noch werktags von 9 bis 15 Uhr (zuvor 8 bis 18 Uhr). Zu allen anderen Zeiten, auch Samstag und Sonntag, kostet der Tarif 2,99 Cent.
Die deutlichste Preissteigerung erfährt jedoch der Tarif Everyday: Bislang kostete die Minute rund um die Uhr an jedem Wochentag 0,67 Cent. Ab Donnerstag berechnet der Anbieter durchweg 3,99 Cent.
Mit By Call VI führt AC11 einen neuen Tarif ein, mit dem nachts günstiger gesurft werden kann. Von Montag bis Sonntag zwischen 19 und 9 Uhr kostet die Minute 0,53 Cent. Die übrigen Zeiten werden mit 2,99 Cent pro Minute in Rechnung gestellt.
Alle vier Tarife werden im Minutentakt abgerechnet.
Avego und 1net4you
Die Äakus-Labels Avego und 1net4you erhöhen zum Donnerstag, 29. März, ihre Preise. So steigt beim Tarif 1net4you, der dem Avego-Tarif XI entspricht, der Minutenpreis von 0,67 Cent auf satte 3,99 Cent (rund um die Uhr). Die Tarife Work, Fun und V werden ab Donnerstag jeweils mit 4,49 Cent pro Minute zuzüglich 9,99 Cent Einwahlgebühr abgerechnet. s1, s2 und s3 kosten ebenfalls 4,49 Cent pro Minute, allerdings ohne Einwahlgebühr. Alle Tarife werden pro angebrochener Minute berechnet.
1net4you führt zusätzlich zum 29. März zwei weitere XXL-Tarife ein. Beide erfordern eine Einwahlgebühr von 19,99 Cent und besitzen dafür Zeitzonen, in denen für 0,00 Cent pro Minute gesurft werden kann: Jeweils Montags bis Sonntags von 10 bis 13 Uhr unter 01928 2116 und von 18 bis 21 unter 01928 2127. Zu allen anderen Zeiten werden 3,99 Cent pro Minute fällig.
Alle hier genannten Tarife werden über die Telefonrechnung der Deutschen Telekom abgerechnet.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang