News

Internet by Call: Avivo erhöht die Preise

Der Provider avivo hebt zum Mittwoch die Minutenpreise für verschiedene knUUt-, Germany-by-Call-, Access-by-Call- und ComuniSurf-Tarife an. Bei Surf2Go werden außerdem die Zeitfenster getauscht.

24.02.2009, 18:56 Uhr
ISDN© Daniel Kühne / Fotolia.com

Der Internet-by-Call-Anbieter avivo überarbeitet zum Mittwoch, 25. Februar, seine Tarife. Bei insgesamt fünf Zugängen steigen die Minutenpreise, zwei weitere Tarife tauschen Zeitfenster.
Doppelter Preis
Teurer werden unter anderem die Access by Call-Dienste Allday und Weekend, die avivo bereits Ende Januar aus der Vermarktung genommen und somit verteuert hatte. Wer sich dennoch mit diesen Tarifen einwählt, bezahlt künftig 9,99 anstatt 4,99 Cent pro Minute. Ebenfalls von 4,99 auf 9,99 Cent steigen Germany by Call Always und knUUt Best.
Auch Start von ComuniSurf kostet ab Mittwoch das Doppelte: Hier erhöht avivo den Preis von 1,99 auf 4,99 Cent pro Minute. Alle fünf Tarife sind sekundengenau.
Neue Zeitzonen
Zu beachten ist auch der Zeitzonentausch bei Surf2Go. Surf2Go Dial1 und Dial2 werden ab dem 25. Februar genau umgekehrt berechnet. Mit Dial1 können Schmalbandkunden dann zum Beispiel 15 bis 18 Uhr günstig surfen, mit Dial2 von 18 bis 21 Uhr. Die Minutenpreise in Höhe von 0,0 Cent innerhalb der günstigen Zeitfenster und 9,99 Cent zu den übrigen Uhrzeiten bleiben bestehen, ebenso die 5,99 Cent Einwahlgebühr und die minutengenaue Taktung.
Alle Tarife werden über die Telefonrechnung der Deutschen Telekom abgerechnet.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang