News

Internet-by-Call: Änderungswelle im Februar

Neben dem Provider AC11 gibt es weitere Anbieter, die im Februar die Konditionen für ihre Internet-by-Call-Einwahlzugänge ändern werden. Als da wären sbq4you, Äakus, Cybergate und H3 netservice.

31.01.2007, 21:01 Uhr
ISDN© Daniel Kühne / Fotolia.com

Neben dem Provider AC11 gibt es weitere Anbieter, die im Februar die Konditionen für ihre Internet-by-Call-Einwahlzugänge ändern werden. Als da wären sbq4you, Äakus, Cybergate und H3 netservice.
sbq4you
Gemäß der sich selbst auferlegten sbq4you-Preisgarantie hat der Anbieter bereits jetzt Preisänderungen in den Tarifen Surf-In und Special-by-Call bekannt gegeben, die ab dem 25. Februar in Kraft treten. Bei einem Einwahlentgelt von 9,99 Cent kostet Surf-In ab diesem Zeitpunkt zwischen 5 und 7 sowie 17 und 19 Uhr 0,19 Cent/Min. Wer Special by Call nutzt, zahlt den gleichen Minutenpreis von 3 bis 5 und 19 bis 21 Uhr. Auch hier ist die Einwahlgebühr dann mit 9,99 Cent etwas teurer als bislang.
Avego
Weniger vorbildlich hat sich dagegen die Äakus AG verhalten. Nur durch Zufall hat die Redaktion von einer drastischen Preisanhebung erfahren. Diese betrifft vor allem vom Label Avego vertriebenen Tarife mit auslaufender Preisgarantie. So werden für die Tarife der s-Serie, die bisher ab 0,59 Cent/Min. nutzbar waren, ab Februar rund um die Uhr satte 3,99 Cent/Min. fällig. Der gleiche Minutenpreis gilt dann auch für 1net4you 24h.
Neue Quasi-Flatrates
Weiterhin werden ab Februar zwei neue sogenannte "Quasi-Flatrates" auf den Markt gebracht: 1net4you XXL 1 und 2 kosten von 6 bis 9 beziehungsweise 14 bis 17 Uhr 0 Cent/Min. Dafür beträgt die Einwahlgebühr 19,99 Cent. Wer die dreistündigen Zeitzonen voll ausschöpft, zahlt also knapp 0,11 Cent/Min. Außerdem wird es zwei neue Tarife Avego XII und XIII geben, die ohne Einwahlstrafe in den günstigen Zeitkorridoren 0,55 Cent/Min. kosten sollen.
H3 netservice
Darüber hinaus ändert der Anbieter H3 netservice die Konditionen zahlreicher Zugänge seiner Labels NGI, Faventia, One2Surf und Internet-Free, deren Auflistung im Einzelnen den Rahmen dieses Artikels sprengen würde. Die neuen Preise werden so schnell wie möglich in unsere Tarifdatenbank eingepflegt.
Cybergate
Cybergate hebt zum 2. Februar alle CyberGlow-Tarife auf teure 4,99 Cent an und führt als Ersatz nun die CyberFun-Zugänge mit neuen Einwahlnummern ein. Die Preisstruktur ist den alten Angeboten ähnlich. Zweistündiges Surfen wird ab 0,06 Cent/Min. zuzüglich 8,99 Cent Einwahlgebühr ermöglicht.

(Tobias Capangil)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang