News

interfoni ist wieder da mit günstigen VoIP-Tarifen

Nach der Übernahme durch sipNetworks war das VoIP-Angebot in der Versenkung verschwunden. Jetzt ist es wieder aufgetaucht und lockt mit günstigen Minutenpreisen.

19.12.2006, 11:04 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Nach der Übernahme durch sipNetworks war das VoIP-Angebot interfoni in der Versenkung verschwunden. Jetzt ist es wieder aufgetaucht und lockt mit günstigen Minutenpreisen und teilweise sekundengenauer Taktung.
Als Marke wiederbelebt
Während das interfoni-Angebot nach der Übernahme durch sipNetworks eingestampft wurde, haben sich die neuen Eigner mit dem eingängigen Namen "Marketing- und Betriebsgesellschaft für internetbasierte Sprachkommunikation mbH" – kurz MBIS – dazu entschlossen, den Service als Marke wieder aufleben zu lassen. Dabei sollen weniger ein gebotene Service oder Zusatzleistungen überzeugen, als vielmehr die günstigen Minutenpreise. Zumindest bis zum 31. Januar kommenden Jahres kosten Telefonate ins deutsche Festnetz 0,89 Cent pro Minute bei sekundengenauer Abrechnung.
Günstige Preise, kein Support
Gespräche in die inländischen Mobilfunknetze sind ebenfalls günstig: elf Cent pro Minute für Verbindungen zu T-Mobile und Vodafone und 13 Cent pro Minute zu E-Plus und o2. Hier wird allerdings auf zehn Sekunden genau abgerechnet. Während die Tarife für Telefonate zu Handys unverändert bleiben, kündigt die Website des Angebots bereits jetzt eine Preiserhöhung für Festnetztelefonate ab dem 1. Februar 2007 an. Dann nämlich sollen diese Verbindungen mit 0,95 Cent pro Minute abgerechnet werden, mit einer 10-Sekunden-Taktung. Eine Rufnummer erhalten Kunden jedoch ebenso wenig, wie Support bei technischen Problemen.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang