News

Intel-Tool für Übertakter - das Desktop Control Center

01.09.2003, 14:11 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Intel war bislang grundsätzlich gegen das Übertakten von Prozessoren, doch nun könnte sich die Haltung des Chipriesen ändern.
Website mit Toolinformationen
Auf einer Intel-Website bewirbt der Chiphersteller ein neues Tool für die Desktop Board-Reihe, das elementare Eingriffe in die Geschwindigkeit erlaubt. Bislang hat Intel stets das Übertakten abgelehnt und viel Energie in das Sperren des Multiplikators investiert.
Einzig ein Burn-Mode im Setup-Modus der Desktop Boards ermöglichte daher bislang eine geringfügige Anpassung des FSB-Takts, der Spannung und der Speicherkonfiguration - jedoch nur im einstelligen Prozentbereich.
Übertakter-Tool
Das auf der Intel-Seite beworbene Desktop Control Center erlaubt die direkte Erhöhung des FSB-Takts, zudem ist ein Eingriff in die Lüftersteuerung möglich. Die Intel Desktop-Boards sind in der Lage, über die Anhebung und Absenkung der Lüfterspannung die Drehzahl zu regulieren, das Tool erlaubt einen manuellen Eingriff in die sonst vollautomatische Steuerung.
Auch verfügt das Tool über eine Routine, nach dem Übertakten die Performance und die Stabilität des Systems zu überprüfen. Das Tool scheint daher sehr viele nützliche Funktionen zu besitzen, allerdings ist bislang noch kein Downloadlink auf der Seite vorhanden - das kann sich jedoch täglich ändern.

(Alexander Moritz)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang