News

Intel mit neuem Gaming-Prozessor für Notebooks

Neben einer Taktfrequenz von 2,8 Gigahertz bietet das neue Modell mit zwei Prozessorkernen vier Megabyte L2-Cache und 800 Megahertz Front Side Bus.

22.08.2007, 15:01 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Intel, hat auf der Games Convention in Leipzig einen neuen Prozessor vorgestellt, der mehr Spaß für das Zocken mit Notebooks bringen soll: den Core2 Extreme Dualcore-Mobilprozessor mit der Modellbezeichnung X7900.
Zwei Kerne
Neben einer Taktfrequenz von 2,8 Gigahertz bietet das neue Modell vier Megabyte L2-Cache und 800 Megahertz Front Side Bus. Der mit zwei Kernen ausgestattete Prozessor soll es auch unterwegs genug Leistung für aufwändige Rechenanwendungen bieten. Während der eine Rechenkern im Spiel unter anderem die Berechnung der Spielphysik übernimmt, arbeitet der zweite Kern am Rendering und der Spiellogik oder an Aufgaben wie einem Virenscan im Hintergrund.
Bewusst hat Intel nach eigenen Angaben auf die Multiplikatorsperre verzichtet. Das heißt, einen Übertaktungsschutz gibt es nicht und es kann noch mehr Leistung aus dem Notebook herausgekitzelt werden. Zudem unterstützt der neue Prozessor aktuelle Stromspartechniken, damit dem Notebook nicht zu schnell die Energie ausgeht.
Systeme folgen
Intel bietet den neuen Prozessor Händlern ab sofort zu einem Preis von 851 Dollar, umgerechnet rund 631 Euro, bei einer Abnahme von mindestens 1000 Stück an. Systeme von Asus, Dell, Medion und anderen namhaften Herstellern sollen innerhalb der kommenden vier Wochen zur Verfügung stehen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang