News

Intel CE 2110: Media-Prozessor für Set-Top-Boxen

Intel hat auf dem Intel Developer Forum (IDF) einen System-on-a-Chip-Prozessor mit einem Gigahertz Taktfrequenz vorgestellt. Der Media Prozessor mit soll ab 2008 zum Einsatz kommen.

29.04.2007, 13:01 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Auf dem Intel Developer Forum (IDF) in Peking hat das US-Unternehmen neben der kommenden Penryn Prozessor-Generation auch einen Media Prozessor für Unterhaltungselektronik vorgestellt. Der Intel CE 2110 basiert auf einer System-on-Chip (SoC) Architektur und soll vor allem in digitalen Set-Top-Boxen und netzwerkfähigen Media-Playern Anwendung finden.
Intel XScale Prozessor
Der Media-Prozessor enthält ein komplettes System inklusive Prozessorkern, Audio/Video- und Grafikleistung sowie I/O-Schnittstellen und vereint diese auf einem einzigen Chip. Der CE 2110 integriert einen Intel XScale-Prozessor mit einem Gigahertz (GHz) Taktfrequenz sowie die Standards MPEG-2 und H.264 zur Videodekodierung und -kompression. Außerdem bietet der Chip eine Schnittstelle für DDR2-Speichermodule und einen 2D/3D Grafikbeschleuniger.
Ab 2008 verfügbar
Als Hauptanwendungsbereiche nennt Intel netzwerkfähige Media-Player und digitale Set-Top-Boxen. Die Plattform-Architektur unterstütze dabei sowohl reine IP-Geräte als auch Hybrid Set-Top-Boxen. Letztere können sowohl digitale terrestrische TV-Signale (DVB-T) als auch Signale über das Internet in Form von IPTV empfangen.
Der CE 2110 soll im nächsten Jahr in verschiedenen Geräten zum Einsatz kommen. So werde beispielsweise Asus eine Set-Top-Box mit dem neuen Media Prozessor anbieten.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang