News

Integration von Mitfahrdienst Uber in Facebook Messenger?

Facebook-Oberhaupt Marc Zuckerberg hat laut "Recode" bereits erste Gespräche mit dem Uber-Chef über eine mögliche Integration des Mitfahrdienstes innerhalb des Facebook Messengers geführt.

25.07.2014, 16:16 Uhr
Facebook © Facebook

Bei Facebook denkt man offenbar über eine Zusammenarbeit mit dem Mitfahrdienst Uber nach, dies berichtet jedenfalls die englischsprachige Website "Recode".

Erste Gespräche geführt

Laut "Recode" hat das Facebook-Oberhaupt Marc Zuckerberg bereits erste Gespräche mit dem Chef von Uber, Travis Kalanick, über eine mögliche Integration des Mitfahrdienstes innerhalb des Facebook Messengers geführt.

Konkrete Pläne gebe es aber noch nicht, die Richtung stimme aber, so ein Insider. Facebook und Uber haben sich bislang noch nicht offiziell geäußert.

Als mögliches Vorbild nennt "Recode" den chinesischen Markt. Dort sei es bereits möglich, über die Messenger-App WeChat auch ein Taxi zu ordern. Ein ähnliches Vorgehen von Facebook und Uber würde für beide Seiten Sinn ergeben: Facebook könnte über den neuen Service mehr Zahlungsinformationen von seinen Kunden erhalten. Das Vorhaben würde zudem zu den derzeitigen Plänen Facebooks gut passen. Seit Kurzem experimentiert das Unternehmen mit einem "Kaufen-Button" bei Werbeanzeigen. Uber würde natürlich von der riesigen Reichweite profitieren, die Facebook bietet.

In Deutschland hat Uber derzeit aber ganz andere Sorgen: Hamburg hat den Mitfahrdienst kurzerhand verboten, das Unternehmen hat bereits Einspruch eingelegt.

(Marcel Petritz)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang