News

Infrastrukturminister Dobrindt plant Netzgipfel für schnelleres Internet

Infrastrukturminister Alexander Dobrindt (CSU) will einem Zeitungsbericht zufolge die Telekommunikationsbranche Anfang März vor der IT-Messe Cebit zu einem Netzgipfel nach Berlin einladen.

27.01.2014, 07:30 Uhr (Quelle: DPA)
DSL-Anschluss© IKO / Fotolia.com

Infrastrukturminister Alexander Dobrindt (CSU) will einem Zeitungsbericht zufolge die Telekommunikationsbranche Anfang März vor der IT-Messe Cebit zu einem Netzgipfel nach Berlin einladen.

Breitbandausbau angestrebt

Dabei solle über die Voraussetzungen für ein schnelleres Internet gesprochen werden, schreibt die "Rheinische Post". "Wir müssen aufpassen, dass der europäische Markt nicht überreguliert wird. Eine falsche Regulierung hemmt Investitionen", sagte Dobrindt der Zeitung.

Er hat bereits früher angekündigt, er wolle mit einer "Netzallianz Digitales Deutschland" die Bundesrepublik in Sachen IT weltweit konkurrenzfähig machen. Vordringlichste Aufgabe sei der Breitbandausbau. Nur knapp zwei Drittel der deutschen Haushalte könnten Internetzugänge mit mehr als 50 Megabit pro Sekunde im Downstream nutzen.

Bei dem Treffen, an dem "die innovationswilligen Telekommunikations- und Netzunternehmen" an einem Tisch sitzen sollen, sei das Ziel, Strategien zu entwerfen, "wie wir Deutschland digital modernisieren. Es geht dabei um ein gesamtgesellschaftliches Projekt", sagte der Minister der Zeitung. Insgesamt sei "ein Kraftakt von Industrie und Politik" notwendig, um bei der Digitalisierung nicht noch weiter hinter die USA und einige Länder Asiens zurückzufallen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang