News

Infineon: Neue Plattform für Billighandys von Nokia

Nokia wolle eine neue Kategorie kostengünstiger, internetfähiger Mobilfunkgeräte auf den Markt bringen.

22.04.2009, 10:41 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Der finnische Handy-Weltmarktführer Nokia hat beim angeschlagenen Halbleiter-Konzern Infineon neue Ausrüstung für seine Mobiltelefone geordert.
Technik für Billighandys
Nokia beziehe künftig Handy-Plattformen mit der sogenannten EDGE-Technik von Infineon, teilte Infineon am Mittwoch in München mit. Nokia wolle eine neue Kategorie kostengünstiger, internetfähiger Mobilfunkgeräte auf den Markt bringen, heißt es in einer Mitteilung. "Unsere Lösung eröffnet einen preiswerten Zugang zum schnell wachsenden Markt für mobiles Internet", sagte Infineon-Chef Peter Bauer.
Zum Funktionsumfang der Mobiltelefonplattform von Infineon zählen ein EDGE-Modem, Audio-Player, Stereo-RDS-FM-Radio, Stereo-Headset, USB-Schnittstelle sowie Schnittstellen für Speicherkarten. Die Single-Chip-Lösung wird in 65-Nanometer-Prozesstechnologie gefertigt. Zum Umfang des Nokia-Auftrags wurden keine Details genannt.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang