News

InetHosting-Websites bis zu 56 Stunden offline

Der Schweizer Hoster InetHosting kämpfte seit Dienstag mit massiven Erreichbarkeitsproblemen. Schuld war ein ausgefallener Controller und das daraus resultierende langwierige Backup-Einspielen

15.01.2006, 18:14 Uhr
Internet© Gina Sanders / Fotolia.com

Der Schweizer Hoster InetHosting kämpfte seit Dienstag mit massiven Erreichbarkeitsproblemen. Schuld war ein ausgefallener Controller und das daraus resultierende langwierige Backup-Einspielen
Am Morgen des 10. Januars fielen nach Angaben des Hosters aus Dübendorf in der Schweiz die Internetdienste des Clustersystems aufgrund eines Controllerfehlers aus. Der zweite, redundante Controller hätte die angefallenen Aufgaben jedoch nicht korrekt übernommen, so InetHosting. Daraufhin hätten die Daten nicht richtig geschrieben werden können, was zu einer Inkonsistenz der Daten führte. Die Folge sei ein automatischer Stopp der Internetdienste gewesen.
Sicherheitskopie sorgt für Auslastung
Trotz umgehenden Ersatzes des Controllers seien die Daten aber vom System als nicht mehr vertrauenswürdig eingestuft worden, weshalb die Techniker sie komplett aus dem Backup heraus hätten aufspielen müssen. Dieser Kopiervorgang habe zwischen 36 und 56 Stunden gedauert. Der E-Mail-Dienst sei nach Angaben von InetHosting nicht betroffen gewesen.

(Stephan Humer)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang