Notebooks

Indien bringt Tablet-PC für 35 Dollar

Noch gibt es ihn nur als Prototyp, aber Hersteller stehen bereits in den Startlöchern: In Neu Delhi wurde jetzt ein Tablet-PC für 35 Dollar vorgestellt. Der Clou: Er braucht offenbar nicht einmal an die Steckdose.

26.07.2010, 18:01 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Meilenstein für die Massen oder neuer Preisdrücker im Hardware-Markt? Seit das iPad das Licht der Welt erblickte, versuchen zahlreiche Hersteller, ihren Fuß in die Tür des keimenden Tafelrechner-Marktes zu setzen. In Indien wurde jetzt nach übereinstimmenden Medienberichten der Prototyp eines Tablet-PC vorgestellt, der mit rund 27 Euro (35 Dollar) alle Billig-Produkte toppt. Zum Vergleich: Für Apples iPad gehen hierzulande mindestens 500 Euro über die Ladentheke.

Solarenergie statt Steckdose

Das Touchscreen-Gerät wurde in Zusammenarbeit mit indischen Studenten und Professoren für Schüler und Studenten entwickelt und soll unter anderem Schülern in abgelegenen Regionen das Teilnehmen am Unterricht ermöglichen. An Bord sind Berichten zufolge ein Linux-Betriebssystem, ein Textprogramm, ein Webbrowser und eine Speicherkarte anstatt der Festplatte.

Über Videokonferenzen und Internet-Zugang halten Schüler und Lehrer Kontakt. Der Clou: Laut "Focus online" kann das kleine Preiswunder durch Solarenergie betrieben werden, so dass das Gerät auch in Regionen mit schlechter Stromversorgung funktioniert.

"35 Dollar noch zu viel"

Bereits seit Jahren wird an günstigen Laptops für Indiens Schulen und Universitäten gearbeitet. 2005 hatte Nicholas Negroponte vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) im Rahmen des Projektes "One Laptop Per Child" ein Hundert-Dollar-Notebook für Kinder in Entwicklungsländern angekündigt. Zu viel, so das Feedback aus Indien.

Und auch 35 Euro sind dem Bildungsministerium noch zu teuer: Laut "Focus online" verfolgt man dort das ehrgeizige Ziel, die Kosten auf 10 Dollar pro Stück zu senken. Dennoch soll der Prototyp im kommenden Jahr in die Produktion gehen.

Mit dem Billig-Tablet knüpft Indien an eine Serie von Billig-Produkten und Dienstleistungen an, die der europäischen Konkurrenz das Leben schwer machen. Dazu zählt unter anderem Kleinwagen "Nano" für 2.300 Euro, der 2012 auch in Deutschland erhältlich sein soll.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang